Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Boxen: Warum ein Augsburger Profiboxer seine Gegner bezahlen muss

Boxen
25.06.2019

Warum ein Augsburger Profiboxer seine Gegner bezahlen muss

Schlag auf Schlag: Adrian Maliqi Raatz (Mitte) arbeitet an seiner Profikarriere. Unterstützt wird er dabei von seinen Trainern Sigmund Thebert (rechts) und Sefedin Braha (links).
Foto: Michael Hochgemuth

Adrian Maliqi Raatz träumt von einem Kampf in Las Vegas. Doch um um große Titel boxen zu können, muss er sich innerhalb der Verbände einen Ruf erarbeiten.

Zweimal rechts. Links. Zweimal rechts. Links. Wuchtig drischt Adrian Maliqi Raatz im Stakkato auf den schwarz-roten Sandsack ein. Mit grimmigem Gesichtsausdruck, zugleich hoch konzentriert. Das Boxstudio im Keller des Vereinsgebäudes des Polizeisportvereins Augsburg ist für Raatz zu einem zweiten Zuhause geworden, sechs Tage die Woche stählt er hier seinen Körper. Bereitet Muskeln und Sehnen darauf vor, im Faustkampf Mann gegen Mann bestehen zu können. Denn sollte der Moment kommen, will Raatz bereit sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.