1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Kaum sind sie weg, läuft es plötzlich

14.09.2016

Kaum sind sie weg, läuft es plötzlich

Copy%20of%20dpa_149258006AF95119.tif
3 Bilder

Ex-FCA-Stürmer treffen wieder

Mit den Stürmern und dem FC Augsburg hat es in der Vergangenheit öfters nicht so richtig gepasst. Mit Nikola Djurdjic (für geschätzte 400000 Euro zu Partizan Belgrad), Tim Matavz (zur Leihe nach Nürnberg) und Shawn Parker (ebenfalls Leihe nach Nürnberg) gibt es drei aktuelle Beispiele.

Am Montag haben zwei Ex-Augsburger beim Spiel 1. FC Nürnberg gegen den TSV 1860 München aber ein deutliches Lebenszeichen von sich gegeben. Sascha Mölders avancierte beim 2:1-Sieg der Münchner mit einem Tor und einer Hacken-Vorlage zum gefeierten Held der Löwenfans. Matavz hatte für den Club den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt.

Sascha Mölders hat für den FCA in den vergangenen Jahren wichtige Tore erzielt, zum Beispiel beim Sieg über den FC Bayern. Trotzdem war für ihn kein Platz mehr beim FCA. Nachdem die Münchner Löwen ihn in der Vorsaison bereits ausgeliehen hatten und er mitverantwortlich für den Klassenerhalt war, wechselte er im August fest zu 1860. Doch der Publikumsliebling fand sich zunächst auf der Bank wieder. Gegen den Club stand er plötzlich wieder in der Startelf – wohl auch, weil Stefan Aigner verletzt ausfiel – und lieferte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei Matavz haben die FCA-Verantwortlichen noch Hoffnung, dass er in Deutschland durchstartet. Seine Leihe geht vorerst bis Ende der Saison.

Dass ausgerechnet die beiden beim FCA ausgemusterten Stürmer jetzt trafen, ist vielleicht gar kein Zufall.

Arkadiusz Milik hatte der FCA in der Saison 2013/14 von Bayer Leverkusen ausgeliehen. Der polnische Stürmer kam zwar 18 Mal zum Einsatz, traf aber nur zweimal. Milik kehrte zu Leverkusen zurück, wurde dann umgehend an Ajax Amsterdam verkauft. Seine Bilanz: elf Treffer in 21 Ligaspielen, drei Tore in der Euro League. Im Sommer wechselte Milik für 32 Millionen Euro zum SSC Neapel.

Aber nicht alle Stürmer, für die es beim FCA nicht lief, konnten anderswo überzeugen. Das krasseste Beispiel: Aristide Bancés Gastspiel war wenig erfolgreich, danach wurde es auch nicht besser. Über Finnland und Kasachstan ist er mittlerweile in Lettland gelandet.

Es kommt aber auch vor, dass sich ein Stürmer in Augsburg wohlfühlt und trifft: Alfred Finnbogason. In der Rückrunde erzielte der ausgeliehene Isländer in 14 Spielen sieben Tore für die Augsburger und wurde jetzt im Sommer für geschätzte vier Millionen Euro fix verpflichtet. (lare)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20matavz3.tif
FCA

Tim Matavz wartet auf ein Tor

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden