Halbmarathon

19.04.2016

Regen lässt Läufer kalt

Schmuddelwetter begleitete die Läufer beim Halbmarathon im Augsburger Siebentischwald.

Im Siebentischwald dominiert bei schmuddeligem Wetter ein Lokalmatador, der am Ende einsam ist

Mit Roman Deisenhofer beherrschte ein Triathlon-Profi den 30. swa-Halbmarathon durch den Siebentischwald. Der 31-jährige Königsbrunner im Trikot des Veranstalters TG Viktoria Augsburg schaffte im Alleingang eine Zeit von 1:12 Stunden. Hinter diesem schwäbischen Ironman-Rekordhalter musste sich der Allgäuer Top-Läufer Michael Laur vom SVO Germaringen mit dem zweiten Platz begnügen. Der Augsburger Daniel Braun im Dienste des Tri-Team Frankenalb vervollständigte das Siegerpodest.

Die schnellste Frau auf den 21,1 Kilometern hieß Michelle Maier. Das 23-jährige Berglauf-Nationalkadermitglied vom PTSV Rosenheim triumphierte in 1:23 Stunden mit einem Vorsprung von vier Minuten. Petra Stöckmann von der TG Viktoria als zweite Frau blieb mit 1:27 Stunden unter der Schallmauer von eineinhalb Stunden. Sie und ihr Vereinskollege Roman Deisenhofer wurden gleichzeitig schwäbische Halbmarathon-Meister. Die TG Viktoria holte auch souverän die beiden Mannschaftstitel. Deisenhofer, Florian Kerber und Vladimir Kurmyshkin sowie Stöckmann, Sonja Huber und Barbara D’Introno bildeten die Siegerteams.

Beim Rahmenwettbewerb über 6,9 Kilometer gewannen Marius Forstner vom SV Mindelzell in 23:01 Minuten und Stephanie Mairoser von der LG Reischenau-Zusamtal in 29:12 Minuten. Für ein herausragendes Nachwuchsergebnis sorgte der zehn Jahre alte Tobias Stiastny von der SpVgg Auerbach/Streitheim mit 31:50 Minuten. Walter Casazza, der Geschäftsführer vom Halbmarathon-Titelsponsor Stadtwerke Augsburg, bewies in 34:07 Minuten ebenfalls seine Kondition. 423 Athleten konnte das neue, junge Organisationsteam der TG Viktoria trotz regnerischen Wetters verbuchen. (wilm)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

30. swa-Halbmarathon mit schwäbischer Meisterschaft

Männer (21,1 Kilometer)

1. Roman Deisenhofer (TG Viktoria) 1:12 Stunden, 2. Michael Laur (SVO Germaringen) 1:14, 3. Daniel Braun (Tri-Team Frankenalb) 1:15, 4. Steffen Wittmann (Laufarena Allgäu) 1:1

Frauen (21,1 Kilometer)

1. Michelle Maier (PTSV Rosenheim) 1:23 Stunden, 2. Petra Stöckmann (TG Viktoria) 1:27, 3. Sonja Huber (TG Viktoria) 1:34, 4. Katharina Engelhardt (Team TOMJ) 1:34

Männer (6,9 Kilometer)

1. Marius Forstner (SV Mindelzell) 23:01 Minuten, 2. Richard Negele (TSV Bobingen) 24:35, 3. Christian Schiller (Augsburg) 24:41

Frauen (6,9 Kilometer)

1. Stephanie Mairoser (LG Reischenau) 29:12 Minuten, 2. Irina Steer-Wutz (TG Viktoria) 30:38, 3. Silke Meisenheimer (Laufgem. Wehringen) 31:21

unter www.swa-strassenlauf.de

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KER02300_14-10-18.tif
Eishockey

Der Mann der Stunde

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden