Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Lokalsport
  4. Triathlon: Triathletinnen in der zweiten Bundesliga: TG Viktoria Augsburg hat ein neues Team

Triathlon
20.11.2021

Triathletinnen in der zweiten Bundesliga: TG Viktoria Augsburg hat ein neues Team

Zum zehnköpfigen Viktoria-Frauenteam, das in der zweiten Triathlon-Bundesliga startet, gehören (von links) Nadine Reißner, Linda Hehenwarter, Johanna Ahrens, Nina Koller, Dajana Pechtl, Nathalie Krause, Jule Resselberger und Kornelia Saal. Es fehlen Isabel Altendorfer und Sabrina Klotz.
Foto: Wilfried Matzke

Plus Augsburg bekommt einen neuen Zweitbundesligisten, weil sich das Frauenteam in Schongau aufgelöst hat und der Verein vor Ort davon profitiert.

Die Männer der TG Viktoria Augsburg sind seit drei Jahren in der Regionalliga, der dritthöchsten Triathlon-Liga, vertreten. Die Frauen des Vereins waren zuletzt 2018 in der Bayernliga, der vierthöchsten Triathlon-Liga, am Start. In der kommenden Saison 2022 wird nun ein Viktoria-Frauenteam in der zweiten Bundesliga-Süd antreten. Wir sprachen darüber mit Nadine Reißner, der zukünftigen Teammanagerin und Kapitänin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.