1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Zwei Frauen erweitern den „Männerkreis“

19.12.2015

Zwei Frauen erweitern den „Männerkreis“

Velislav Kukov

Schach-Meisterturnierin neuer Besetzung

Zum 27. Mal findet über den Jahreswechsel 2015/16 im Hotel Ibis in Augsburg das große internationale Schach-Meisterturnier statt, doch in diesem Jahr darf sich das Publikum über viel Neues freuen: Unter den acht „neuen“ Teilnehmern, die vom 27. Dezember bis 5.. Januar täglich ihre Partien austragen, befinden sich sechs Debütanten – inklusive zweier Frauen. So reist aus Moskau die Damengroßmeisterin Maria Manakova an und aus Magdeburg kommt die 17-jährige Studentin Josefine Heinemann, Mitglied der deutschen Frauennationalmannschaft.

Auch der Spitzenspieler des Landesligaklubs SC Dillingen, Fidemeister Blasius Nuber, gibt erstmals in Augsburg seine Visitenkarte ab und gehört zum Favoritenkreis auf den Turniersieg. Fidemeisterkollege Wolfgang Mack vom BC Aichach 1917 sprang kurzfristig nach der Absage eines albanischen Meisterspielers ein. Für die übrigen Neulinge wie Pavel Janev aus Bulgarien und den 14-jährigen Jan Miesbauer aus Tschechien dürfte es wohl mehr um die Sammlung von Erfahrung und den Gewinn internationaler Wertungspunkte gehen. Beide Spieler sind Schützlinge der mit zu den Favoriten zählenden Internationalen Meister Ivan Hausner und Velislav Kukov.

Die weiteren Teilnehmer brennen auf eine Verbesserung ihrer Vorjahresplatzierung: der Internationale Meister Bedri Sadiku aus Pristina führte vor Jahresfrist vor den drei Schlussrunden, ehe er zu kühn spielte und mit drei Niederlagen noch auf Platz vier zurückfiel. Christoph Lipok hat im vergangenen Jahr seiner guten Landesligasaison eine ebenso erfolgreiche Oberligasaison hinzugefügt und seine Elozahl um gute hundert Punkte verbessert. Er ist auf dem Sprung zum internationalen Titel „Fidemeister“. Mit einem Sieg im vierten Augsburger Versuch könnte ihm das auch gelingen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Organisationschef Johannes Pitl vom SK 1908 Göggingen wagt die Prognose, „dass der Turniersieger 2016 aus dem Quartett Kukov, Hausner, Sadiku, Nuber kommen müsste“. Die Favoritenrolle ist dem amtierenden Augsburger Stadtmeister und Sieger des Weihnachts-Open 2014 beim SK Kriegshaber, Velislav Kukov, einzuräumen. Der Prager Ivan Hausner kennt dessen mögliche „Schwächen“ wohl am besten, sind beide doch seit einigen Jahren Mannschaftskameraden im Bundesligateam des Schachklubs 1908 Göggingen. (jmp)

wird beim „Internationalen Ibis-Accor-Augsburg-Meisterturnier“

ab 27. Dezember täglich ab 13 Uhr im Hotel Ibis, Hermanstraße 25. Nur an Silvester ist Spielbeginn um 10 Uhr.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KER02014_17-06-18(1).tif
Boxen

Rupprecht obenauf

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden