Newsticker

Rekordwert: WHO verzeichnet 230.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages

Illertisser Zeitung

Rebekka Jakob

Verantwortliche Redakteurin

Bild: Bernhard Weizenegger

Rebekka Jakob ist Verantwortliche Redakteurin in Illertissen. In der Lokalredaktion berichtet sie schwerpunktmäßig über Kommunalpolitik, Kultur und Wirtschaft in der Stadt Illertissen und im Landkreis Neu-Ulm. Davor war sie als stellvertretende Redaktionsleiterin in der Redaktion Günzburg tätig.

Geboren 1978 in Ichenhausen studierte Rebekka Jakob Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Stuttgart. Nach ihrem Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen begann sie 2001 als Redakteurin der Günzburger Zeitung und wechselte im Januar 2020 in die Redaktion der Illertisser Zeitung.

Treten Sie mit Rebekka Jakob in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Rebekka Jakob

Der Liselotte-Forster-Kindergarten Au wird erweitert.
Illertissen

Die neue Kitagruppe in Au ist unter Dach und Fach

Oben oder unten? Diese Frage hat den Illertisser Stadtrat erstaunlich lange beschäftigt. Jetzt steht fest, wo in Au gebaut wird.

Im Dreifaltigkeitskloster in Laupheim leben 50 Angehörige des Ordens der Steyler Missionsschwestern. Jetzt übernimmt der Betreiber Illersenio des Caritasvereins Illertissen das Haus – und schafft mit Neubauten ein ganzheitliches Pflege- und Wohnmodell.
Illertissen

Pflege: Illersenio investiert in Laupheimer Kloster

Aus dem Kloster der Steyler Missionsschwestern in Laupheim soll ein Leuchtturmprojekt für Pflege und Betreutes Wohnen werden. Eine Millioneninvestition für den Caritasverein Illertissen.

Die Sanierung des Adler-Gebäudes in Illertissen steht an. Zwei Architektenentwürfe gibt es dafür – und die könnten unterschiedlicher nicht sein.
Illertissen

Wie soll der "Adler" in Zukunft aussehen?

Die beiden Gewinnerentwürfe für die Neugestaltung des markanten Illertisser Gebäudes könnten unterschiedlicher nicht sein. Dem Stadtrat steht eine schwierige Entscheidung bevor.

Kommentar

Adler-Sanierung in Illertissen: Wie würden Sie entscheiden?

Zwei ganz unterschiedliche Lösungen für die Sanierung des markanten Illertisser Gebäudes liegen auf dem Tisch. Aber so einfach wie gedacht ist die Entscheidung nicht.

Rebekka Jakob
Illertissen

Jetzt also doch: "Live im Sperrbezirk" fällt aus

In zwölf Tagen hätte das erste Marktplatz-Konzert stattfinden sollen. Jetzt fällt die Konzertreihe in Illertissen Corona zum Opfer. Was die Stadt zu den Gründen sagt.

Die Jahnhalle des TSV Illertissen darf stehen bleiben - und soll in das Seniorenwohnen der Caritas integriert werden. Der Sportverein plant seinen Neubau.
Illertissen

Rund um die alte Jahnhalle sollen neue Seniorenwohnungen entstehen

Zwei Planungsbüros stellen ihre Ideen für Seniorenwohnen in Illertissen vor. Der Sportverein plant derweil den Neubau seiner Sporthalle.

Kathrin Grimm und Manuel Mißbach sind die beiden Stadtjugendpfleger in Illertissen.
Illertissen

Ein neues Gesicht im Illertisser Jugendhaus

Manuel Mißbach ist der neue Kollege von Jugendpflegerin Kathrin Grimm. Am Dienstag wollen sie das Jugendhaus Illertissen wieder öffnen. Und sie haben noch mehr Pläne.

Die Brücke über die Staatsstraße 1299 in Kellmünz ist erneuert worden. Die Brücke über die Staatsstraße 1299 in Kellmünz ist erneuert worden. Auch die Brückenfigur des Heiligen Nepomuk wurde dabei erneuert.
Kellmünz

Die neue Brücke durch Kellmünz hat einen neuen Wächter

Bereits seit Anfang des Jahres ist die Brücke über die Staatsstraße 1299 fertig. Ein neuer Brückenheiliger passt nicht nur auf die Fahrer auf - er birgt auch Geheimnisse.

Das Unternehmen Vensol möchte in Illertissen eine Freiflächen-Fotovoltaikanlage bauen. Wie im Unterallgäu plant die Babenhauser Firma auch bei dem Projekt an der Autobahn 7 eine Bürgerbeteiligung.
Illertissen

Eine Fotovoltaikanlage an der Illertisser Autobahn?

Ein Unternehmen aus Babenhausen möchte an der Autobahn eine Fotovoltaikanlage bauen. Auch Bürger können von dem Vorhaben profitieren.

Hier könnte der Radweg direkt ins Gewerbegebiet Leitschäcker laufen: Der gemähte Streifen rechts im Bild gehört zum größten Teil der Stadt. Einige Mitglieder des Stadtrats könnten sich auch vorstellen, eine Querungshilfe im Bereich der Sperrfläche anzubringen, die auf der Staatsstraße eingezeichnet ist.
Illertissen

Neue Lösung für den Radweg zum Fastfood-Restaurant

Noch ist nicht geklärt, wie Fußgänger und Radfahrer sicher ins Gewerbegebiet Leitschäcker in Illertissen kommen. Jetzt hat sich der Bauausschuss die Sache vor Ort angesehen - und selbst ausprobiert.