Augsburger Allgemeine

Sarah Ritschel

Bayern und Welt

Sarah Ritschel, Jahrgang 1986, ist Redakteurin im Ressort Bayern und Welt. Für die Augsburger Allgemeine schreibt sie seit 2005 – zunächst als freie Mitarbeiterin während ihres Studiums der Soziologie, dann zwei Jahre lang als Volontärin.

Heute kümmert sie sich vorwiegend um die Themen Schule und Bildung in Bayern. Und wenn dann noch Zeit bleibt, sucht sie nach all den Geschichten, die unbedingt erzählt werden müssen.

Treten Sie mit Sarah Ritschel in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Sarah Ritschel

Unterrichtsausfälle, leere Klassenzimmer: Wenn die Politik nicht gegensteuert, fehlen ab Herbst 1400 Lehrer im Freistaat.
Lehrermangel

Wenn Kinder unfreiwillig schulfrei haben

An Bayerns Schulen fehlen hunderte Lehrer. Politiker und Pädagogen diskutieren heftig, von Eltern ist hingegen wenig zu hören. Was sagen sie? Eine Spurensuche.

Gähnende Leere: Schulen tun sich an manchen Tagen schwer, den Unterricht aufrechtzuerhalten.
Kommentar

Den Lehrermangel spürt bald jeder von uns

Ganz Bayern diskutiert, ob Lehrer mehr arbeiten sollen. Dabei müsste man viel mehr über die Schüler reden. Leere Klassenzimmer sind nicht das Hauptproblem.

„Kopieren“ und dann „Einfügen“: Das spart Lebenszeit.
Computer

Ein letzter Dank an den Erfinder der Kopierfunktion

Larry Tesler hat die „Copy and Paste“-Funktion an unseren Computern erfunden. Jetzt ist er mit 74 Jahren gestorben. Wie er unser Leben erleichterte.

Der Beruf des Schulleiters ist gerade an Grund- und Mittelschulen unbeliebt. Ein Problem: An vielen Schulen gibt es Lücken bei der Lehrerversorgung.
Kommentar

Arbeit als Rektor: Wer mag schon den Mangel verwalten?

In Bayern sind hunderte Schulleiter-Stellen ausgeschrieben. Weshalb sie in Zeiten des Lehrermangels alles andere als begehrt sind.

In einem Video auf Youtube haben sich die Klassen der kirchlichen Edith-Stein-Realschule Schillingsfürst von ihrer besten Seite gezeigt – und endlich einen Schulleiter gefunden.
Bildung

Problemberuf Rektor: Kaum jemand will Schulleiter werden

Eine kleine Realschule in Franken suchte per Video nach einem neuen Rektor. Jetzt hat ein Lehrer aus Schwabmünchen zugesagt. Doch hunderte Schulen suchen noch.

Der Top-Act des Abend: die Indie-Götter The Notwist.
Brechtfestival 2020

Lange Brechtnacht: Beinahe legte ein Rechner "The Notwist" lahm

Die Lange Brechtnacht fand erstmals im Kongress am Park statt: politisch wie selten, musikalisch beglückend und dann auch noch mit Momenten, die an Brecht erinnern.

„Mehr Wertschätzung“ forderten die Lehrer in Augsburg auf großen Bannern.
Lehrerproteste

Hunderte Lehrer demonstrieren jetzt auch in Augsburg

Kultusminister Piazolo will den Lehrermangel abwenden, indem die vorhandenen Pädagogen mehr arbeiten. Die Betroffenen sind „auf 180“.

Um dem Lehrermangel zu begegnen, plant Kultusminister Piazolo Mehrarbeit für Lehrer.
Kontra-Kommentar

Mehrarbeit für Lehrer? Schluss mit den Stammtisch-Parolen

Lehrer sind nicht nur Pädagogen, sondern auch Ersatzeltern, Integrationshelfer, IT-Experten. Ihr Ärger über Mehrarbeit ist verständlich.

Lehrer finden die Mehrarbeit alles andere als „guht“.
Lehrermangel

Krisenplan: Drei Notfallregeln ärgern Bayerns Lehrer

Mit einem Krisenplan will Kultusminister Piazolo die Personallücke an Schulen auffangen. Die Lehrer wollen dafür eine Gegenleistung.

Feuer und Rauch drangen aus dem Dach und aus den Fenstern des Gemeindezentrums in der Münchner Reichenbachstraße 27. Weil zum Zeitpunkt des Anschlags vor allem Rentner dort lebten, hieß es in Berichten oft, es handle sich um ein Altenheim. Doch in den bescheidenen Wohnungen konnte jeder Jude leben. Es war das jüdische Zentrum Münchens. Im Hinterhof des Hauses ist noch heute die Alte Synagoge, die jetzt saniert werden soll.
Attentat vor 50 Jahren

Bei einem Attentat in München starben sieben Juden – kaum jemand erinnert sich

Sieben Menschen starben 1970 durch einen Brandanschlag auf das jüdische Gemeindehaus. Nach 50 Jahren erinnert sich kaum mehr jemand. Sara Elasari schon: Sie wurde in ihrem Zimmer von den Flammen überrascht.