Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen

Augsburger Allgemeine

Stefan Lange

Leiter Hauptstadtbüro

Stefan Lange, 51, ist der Leiter des Hauptstadtbüros der Augsburger Allgemeinen. Zuvor arbeitete er als Teamleiter Politik im Berliner Büro von Dow Jones Newswires und dem Wall Street Journal.

Lange ist seit 2001 in Berlin und hat dort für verschiedene Nachrichtenagenturen das Kanzleramt betreut. Davor war der gebürtige Friese zwölf Jahre lang als Volontär und Redakteur bei einer Tageszeitung in Jever beschäftigt.

Treten Sie mit Stefan Lange in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Stefan Lange

Werner Gatzer und Jörg Kukies verwalten viele Milliarden Euro.
Porträt

Diese beiden Männer verantworten die Corona-Milliarden

Werner Gatzer und Jörg Kukies sind Staatssekretäre im Finanzministerium. Sie stehen weniger im Scheinwerferlicht als Olaf Scholz. Doch gemeinsam verantworten sie viele Milliarden Euro.

US-Präsident Trump will bald zu einem G7-Gipfel ins Weiße Haus laden.
Kommentar

Es ist an der Zeit, Trump in die Schranken zu weisen

Die USA wollen aus dem "Open Skies"-Abkommen austreten - und damit einem weiteren wichtigen internationalen Abkommen den Rücken kehren. So kann es nicht weitergehen.

Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet.
Medizin

Jens Spahn will mehr testen – aber wer übernimmt die Kosten?

Gesundheitsminister Spahn will mehr Menschen auf das Coronavirus testen lassen. Finanzieren sollen das die Krankenkassen. Doch die pochen wiederum auf Geld vom Staat.

Farbkleckse am Feld: Ein blühender Wiesenstreifen bietet Insekten Futter.
Kommentar

Wird Deutschland zur Umweltschutz-Bremse in der EU?

Die EU hat zum „Green Deal“ zwei neue Strategien vorgelegt. Die geben Anlass zur Hoffnung. In der Regierung wird allerdings schon gemeckert.

Demonstranten halten bei der Kungebung in Berlin Schilder hoch, auf denen sie unter anderem Bill Gates und die WHO angreifen.
Sicherheit

Wie Rechtsextreme die Corona-Proteste für sich nutzen

Innenminister Horst Seehofer beobachtet mit Sorge, dass Rechtsextreme sich immer öfter unter Demonstranten mischen – und mahnt Teilnehmer, sich nicht vereinnahmen zu lassen.

Fleischzerlegung ist im wahrsten Sinne des Wortes Knochenarbeit. Jetzt soll es schärfere Regeln für die Großbetriebe der Branche geben.
Fleischindustrie

Regierung geht zögerlich gegen Missbrauch von Werkverträgen vor

Seit Jahren herrschen an vielen Schlachthöfen miserable Zustände. Auch wegen des Missbrauchs von Werkverträgen. Die Regierung handelt - aber wenig konsequent. 

Bei strahlendem Sonnenschein sammelt eine Biene Nektar von Schlehenblüten. Die Insekten müssen besser geschützt werden, fordert Imker Thomas Radetzki am Weltbienentag.
Interview

Imker: Ohne Bienen verlieren wir ein Drittel unserer Nahrung

Wir brauchen die Bienen, findet Thomas Radetzki von der Aurelia-Stiftung am Weltbienentag am 20. Mai. Doch im Kampf für die Insekten fehle die Unterstützung der Politik.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht im Bundeskanzleramt während einer gemeinsamen Videokonferenz mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.
EU-Milliardenprogramm

Geplantes Rettungspaket: Der kühne Merkel-Macron-Plan

Kanzlerin Merkel und der französische Präsident Macron wollen der EU mit einem Milliardenprogramm helfen. Doch welche Chancen hat das Rettungspaket?

Bundesfinanzminister Scholz wagte im Bundestag keine guten Prognosen.
Wirtschaft

Wegen der Corona-Krise: Steuern brechen dramatisch ein

Bund, Länder und Kommunen müssen erheblich sinkende Einnahmen hinnehmen – gleichzeitig steigen die Ausgaben. Die Frage ist nun, wie die Corona-Hilfen finanziert werden.

Polnische Bürger demonstrier auf der polnischen Seite der geschlossen Grenze. 
Kommentar

Europa verliert den Glauben an sich selbst

Die Lockerungen an den Binnengrenzen in der Corona-Krise sind vielversprechend. Sie bringen die EU aber kaum weiter.