Augsburger Allgemeine

Tilmann Mehl

Sport

Bild: Ulrich Wagner

Tilmann Mehl wurde 1980 im wunderschönen München geboren. Dort studierte er auch Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Medien und Kommunikation. Seit er mit seiner Mutter irgendwann in den 80er-Jahren ins zugige Olympiastadion ging und den FC Bayern gegen Saarbrücken, Homburg oder Blau-Weiß 90 Berlin spielen sah, begeistert er sich für Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen. Seine größten persönlichen Erfolge auf dem Feld sind einige Einsätze in der A-Jugend-Bayernliga für den SC Fürstenfeldbruck und der Aufstieg in die Bezirksliga mit der TSG Pasing. Seine "Karriere" ließ er beim TSV Gräfelfing ausklingen.

Mehl absolvierte 2007/08 sein Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen und lernte während seines ersten Jahres in Mindelheim die Eigenheiten des Unterallgäus schätzen und lieben. Seit 2009 ist er Redakteur in der Sport-Redaktion und kümmert sich dort meist um den Online-Bereich. Wenn er Zeit und Lust hat, schreibt er Briefe an die Fans des 1. FC Nürnberg, bisher stieß er dabei aber auf wenig Gegenliebe - aber das ist ein anderes Thema...

Treten Sie mit Tilmann Mehl in Kontakt

Per E-Mail Meine Google+ Seite Alle Autoren

Artikel von Tilmann Mehl

Hasan Salihamidzic steht einer Zukunft mit Oliver Kahn beim FC Bayern München offen gegenüber. Foto: Peter Kneffel
FC Bayern

Kommentar: Das ist die Schwäche des bayerischen Jagdtriebs

Die FC Bayern haben die Jagd auf Borussia Dortmund eröffnet. Ihre Strategie dürfte aber eine Schwäche haben.

Fussball
Vereine im Check

Bundesliga-Prognose: FC Bayern nimmt die Jagd auf den Titel auf

Am Freitag startet der FC Bayern gegen Hoffenheim in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Schaffen die Münchner den Coup und passen Tabellenführer Dortmund ab?

Jung und schnell: Bayern-Neuzugang Alphonso Davies. Foto: Marius Becker
Bundesliga

Alphonso Davies: Der Zehn-Millionen-Azubi des FC Bayern

Alphonso Davies ist zum FC Bayern gekommen, um zu lernen. Vielleicht wird er der Nachfolger von Arjen Robben. Vielleicht nicht. Er ist eine Wette auf die Zukunft.

Robert Lewandowski kann sich mittlerweile sogar ein Karriereende beim FC Bayern vorstellen. Foto: Julian Stratenschulte
FC Bayern

BVB-Wechsel nach München? So nicht mehr!

Dortmund lässt keine Spielertransfers nach München zu. Dafür haben die Bayern Chancen, ein „Diamantenauge“ zu holen.

Olympic Games 2016 Beach-Volleyball
Kommentar

Walkenhorst-Rücktritt: Was vom Profisport nicht gezeigt wird

Der Profisport wird oft als Hochglanz-Produkt dargestellt. Viel öfter aber ist er Schinderei und Schmerz. Wie auch das Beispiel von Kira Walkenhorst zeigt.

Hatte Streit mit einem französischen TV-Mitarbeiter: Franck Ribery. Foto: Matthias Balk
Video
Kommentar

Ausraster im Netz: Franck Ribéry schadet sich selbst

Franck Ribéry ist ausgerastet, nachdem er massive Kritik für einen Beitrag auf Twitter geerntet hatte. Damit verspielt er seine Chance auf eine Zukunft beim FC Bayern.

Copy%20of%20Netzer(1).tif
3 Bilder
Stilfrage

Ribérys Vorgänger

Der Franzose zeigt seinen Hang zur Extravaganz auch im Restaurant. Er befindet sich mit seinem Gold-Steak in guter Gesellschaft. Denn: Geprotzt wurde schon immer

Copy%20of%20ribery1(1).tif
Stilfrage

Protz und Co.: Die Vorgänger von Franck Ribéry

Franck Ribéry zeigt seinen Hang zur Extravaganz auch im Restaurant. Er befindet sich mit seinem Gold-Steak in guter Gesellschaft. Geprotzt wurde schon immer.

dpa_5F9C4200D234E5F6.jpg
Darts-WM

Michael van Gerwen: Der Triumph des Dart-Shreks

Michael van Gerwen dominiert den Sport nach Belieben. Da kann er auch auf die Zuneigung der Fans verzichten.

Copy%20of%20WITTERS_1059804(2).tif
FC Bayern

Ist der FC Bayern mehr als ein normales Unternehmen?

Uli Hoeneß ist Präsident und Aufsichtsrat der Münchner. Kritik daran lassen die Bayern nicht gelten – weil sich der Klub nicht als normales Unternehmen sieht.