Augsburger Allgemeine

Tilmann Mehl

Sport

Bild: Ulrich Wagner

Tilmann Mehl wurde 1980 im wunderschönen München geboren. Dort studierte er auch Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Medien und Kommunikation. Seit er mit seiner Mutter irgendwann in den 80er-Jahren ins zugige Olympiastadion ging und den FC Bayern gegen Saarbrücken, Homburg oder Blau-Weiß 90 Berlin spielen sah, begeistert er sich für Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen. Seine größten persönlichen Erfolge auf dem Feld sind einige Einsätze in der A-Jugend-Bayernliga für den SC Fürstenfeldbruck und der Aufstieg in die Bezirksliga mit der TSG Pasing. Seine "Karriere" ließ er beim TSV Gräfelfing ausklingen.

Mehl absolvierte 2007/08 sein Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen und lernte während seines ersten Jahres in Mindelheim die Eigenheiten des Unterallgäus schätzen und lieben. Seit 2009 ist er Redakteur in der Sport-Redaktion und kümmert sich dort meist um den Online-Bereich. Wenn er Zeit und Lust hat, schreibt er Briefe an die Fans des 1. FC Nürnberg, bisher stieß er dabei aber auf wenig Gegenliebe - aber das ist ein anderes Thema...

Treten Sie mit Tilmann Mehl in Kontakt

Per E-Mail Meine Google+ Seite Alle Autoren

Artikel von Tilmann Mehl

Würde Länderspiele gern in die kalte Jahreszeit verbannen: Uli Hoeneß. Foto: Peter Kneffel
Kommentar

Uli Hoeneß trifft mit DFB-Kritik vor allem sich selbst

Hoeneß mischt sich mit seiner Kritik am DFB aggressiv in einen Streit ein, der keiner ist. Der Auftritt des Präsidenten nährt die Sichtweise: Gut, dass bald November ist.

Bayern München - Roter Stern Belgrad
Champions League

3:0 gegen Belgrad: FC Bayern macht es spannender als nötig

Der FC Bayern feiert in der Champions League einen verdienten Sieg gegen Roter Stern Belgrad, drohte diesen aber kurzzeitig zu verspielen. Bester Mann ist ein Neuzugang.

Copy%20of%20MIS_060919cm018.tif
EM-Qualifikation

Wieso die Nationalelf beim Länderspiel mit "Volley" angefeuert wurde

Während des Länderspiels gegen die Niederlande sorgte eine kuriose Botschaft der deutschen Fans für Irritation. Wie es dazu kam.

Nachdenklich: Joachim Löw nach der Heimniederlage gegen die Niederlande. Foto: Christian Charisius
Nationalmannschaft

Schnelle Entwicklung - oder es wird eng für Löw

Die Niederlage gegen die Niederlande zeigt, woran es der Mannschaft von Joachim Löw noch fehlt. Trotzdem möchte der Bundestrainer seine Strategie nicht ändern.

Copy%20of%20dpa_5F9E4C008B546776.tif
Nationalmannschaft

Welche Lehren die Nationalelf aus der Niederlage ziehen kann

Die Niederlage gegen die Niederlande zeigt deutlich, woran es der Mannschaft von Löw noch fehlt. Trotzdem will der Bundestrainer seine Strategie nicht ändern.

Deutschland - Niederlande
EM-Qualifikation

Deutschland kassiert Dämpfer gegen die Niederlande

Die deutsche Nationalmannschaft kassiert in der EM-Qualifikation den ersten Dämpfer und unterliegt den Niederlanden mit 2:4.

Fussball
Interview

Nationalspieler Jonathan Tah: "Ich bin jetzt erwachsen"

Der 23-Jährige kehrt mit dem DFB-Team nach Hamburg zurück. Ein Gespräch über Verantwortung, Entwicklungspotenzial und Wünsche, die er nicht erfüllen kann.

dpa_5F9E3A0072B4F8E0.jpg
Porträt

Luca Waldschmidt: schnell, technisch stark, eine Wucht im linken Fuß

Luca Waldschmidt könnte zum 102. Debütanten unter Joachim Löw werden. Der Stürmer stand schon einmal im Rampenlicht, ehe er wieder untergetaucht ist.

Copy%20of%202019090511453113.tif
Nationalmannschaft

EM-Qualifikation gegen Deutschland: Der Druck lastet auf Holland

Deutschlands neuer Stil soll gegen den Nachbarn Erfolg bringen. Für die Gäste hätte eine Niederlage im EM-Qualifikationsspiel Folgen.

Der Fall Bakéry Jatta beschäftigt auch den Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes. Foto: Andreas Arnold
Kommentar

Im Fall des HSV-Spielers Jatta gibt es viele Verlierer

Bakéry Jatta vom Hamburger SV sorgt für Aufregung in der Fußball-Welt. Der Vorwurf: Identitätsbetrug.