Augsburger Allgemeine

Tilmann Mehl

Sport

Bild: Ulrich Wagner

Tilmann Mehl wurde 1980 im wunderschönen München geboren. Dort studierte er auch Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Medien und Kommunikation. Seit er mit seiner Mutter irgendwann in den 80er-Jahren ins zugige Olympiastadion ging und den FC Bayern gegen Saarbrücken, Homburg oder Blau-Weiß 90 Berlin spielen sah, begeistert er sich für Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen. Seine größten persönlichen Erfolge auf dem Feld sind einige Einsätze in der A-Jugend-Bayernliga für den SC Fürstenfeldbruck und der Aufstieg in die Bezirksliga mit der TSG Pasing. Seine "Karriere" ließ er beim TSV Gräfelfing ausklingen.

Mehl absolvierte 2007/08 sein Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen und lernte während seines ersten Jahres in Mindelheim die Eigenheiten des Unterallgäus schätzen und lieben. Seit 2009 ist er Redakteur in der Sport-Redaktion und kümmert sich dort meist um den Online-Bereich. Wenn er Zeit und Lust hat, schreibt er Briefe an die Fans des 1. FC Nürnberg, bisher stieß er dabei aber auf wenig Gegenliebe - aber das ist ein anderes Thema...

Treten Sie mit Tilmann Mehl in Kontakt

Per E-Mail Meine Google+ Seite Alle Autoren

Artikel von Tilmann Mehl

Didier Drogba kann auf Vergebung hoffen, wenn er den geraubten Pokal den Münchnern übergibt.
Her mit den Pokalen

Drogba und Hurst: Für Sühne ist es nie zu spät

Der FC Chelsea hat 2012 den Champions-League-Titel aus München geraubt. Eine Amerikanerin hat nun gezeigt, dass es nie zu spät ist, Fehlern zu bereuen.

Die Bayern bejubeln das 2:0 durch Thomas Müller.
Bundesliga

Bayern nutzen Leipziger Patzer gnadenlos aus

Der FC Bayern nimmt Schwung auf für den Sturm auf die Tabellenspitze. Beim 5:0 gegen den FC Schalke wird der Gegner phasenweise demontiert.

Caroline Wozniacki hat nach ihrer Niederlage bei den Australian Open ihre Karriere mit 29 Jahren beendet.
Porträt

Ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Caroline Wozniacki tritt ab

Caroline Wozniacki kämpfte mit einigen Rückschlägen. Nach ihrem Ausscheiden bei den Australian Open tritt die einst beste Tennisspielerin mit nur 29 Jahren zurück.

Felix Magath war Nationalspieler, gewann als Spieler und Trainer die Meisterschaft - und ist nun Chef von Flyeralarm Global Soccer.
Fußball

Quälix meldet sich zurück: Felix Magath ist wieder Fußball-Funktionär

Felix Magath war von der fußballerischen Bildfläche verschwunden. Seine Methoden schienen sich überholt zu haben. Nun aber berät er gleich zwei Vereine.

Ist seinen Rekord als bester Torschütze in der Geschichte des SC Freiburg los: Joachim Löw
Rekorde

Löw, Müller, Leipzig: Nur Staubkörner der Geschichte

So bald ein Rekord aufgestellt ist, ist klar: Er ist nicht für die Ewigkeit. Das gilt auch für Bestmarken, die für unverrückbar gehalten werden.

Fordert die Unterstützung der Politik ein: DFB-Präsident Fritz Keller.
DFB-Präsident

Fritz Keller fordert: Politik soll Bedingungen für Amateursport lockern

Der neue DFB-Präsident ist mittlerweile 111 Tage im Amt - und sieht auch die Poltik für die anstehenden Aufgaben der Nationalelf in der Pflicht.

Wolfsburgs Stürmer Wout Weghorst und das VfL-Maskottchen Wölfi zeigen es an: Es geht wieder los in der Bundesliga. Das Eröffnungsspiel bestreiten Schalke 04 und Mönchengladbach.
Fußball-Bundesliga

Zum Start der Bundesliga-Rückrunde: Das ist in den 18 Klubs los

Wir erzählen 18 Geschichten zu 18 Klubs: Vom heißesten Transfer, den coolsten Stürmern, dem Houdini der Trainergilde und dem „Wilden Klaus“. Und Claudio Pizarro.

Alexander Nübel wechselt nach der Saison vom FC Schalke 04 zum FC Bayern.
Porträt

Wird Alexander Nübel wirklich ein neuer Neuer?

Alexander Nübel wechselt nach der Saison zum FC Bayern. Er will zum Nachfolger des besten deutschen Torwarts werden. Das spricht für sein Selbstbewusstsein.

Oliver Kahn lächelt mittlerweile zwar auch mal Menschen an – an seinem Anspruchsdenken hat sich nichts geändert: „In allen Bereichen die Nummer eins zu sein: Das schwebt mir und uns allen vor.“
FC Bayern

Neues Mitglied im FCB-Vorstand: Der neue Oliver Kahn mit alter DNA

Oliver Kahn präsentiert sich umgänglicher als zu seiner aktiven Zeit. Das täuscht aber nicht über seine ehrgeizigen Ziele hinweg.

Neuer Kapitän, altes Konzept: Florian Silbereisen auf dem Traumschiff.
Fernsehen

Was Florian Silbereisen und die Dartsspieler eint

Jahreswechsel, Zeit für Außergewöhnliches. Tätowierte Kapitäne und bierbäuchige Pfeilewerfer bestimmen das TV-Programm. Im Wesentlichen ähneln sie sich.