Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Allgäu: Behörde spricht nach schweren Verstößen Tierhalteverbot aus

Allgäu
13.01.2020

Behörde spricht nach schweren Verstößen Tierhalteverbot aus

Vielen Tieren geht es auf Allgäuer Höfen gut. Aber in letzter Zeit mehren sich in der Region die Fälle von massiven Verstößen gegen das Tierschutzgesetz.
Foto: Ralf Lienert (Symbolbild)

Plus Erstmals in der Skandal-Serie auf Allgäuer Höfen muss ein Bauer, der viele seiner Kühe und Kälber hat verwahrlosen lassen, seinen Betrieb stilllegen.

Erstmals in der seit vergangenem Sommer anhaltenden Serie von Tierquälereien auf Allgäuer Bauernhöfen ist jetzt ein Tierhalte- und Betreuungsverbot verhängt worden. Der Landwirt aus einem Ortsteil von Dietmannsried, bei dem vergangene Woche Kontrolleure unhaltbare hygienische und gesundheitliche Zustände bei gut der Hälfte der 600 Tiere festgestellt hatten, muss seinen Betrieb stilllegen. Das Landratamt Oberallgäu wird den Bescheid über das Tierhalteverbot im Laufe der Woche zustellen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren