Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayern: Wie Cannabis-Patienten um ihre Rezepte kämpfen müssen

Bayern
11.06.2019

Wie Cannabis-Patienten um ihre Rezepte kämpfen müssen

Eine Pflanze, deren Wirkstoff für Menschen mit chronischen Schmerzen oft die einzige Linderung bietet: Cannabis.
Foto: Nir Alon, dpa

Plus Seit zwei Jahren können sich Kranke Cannabis gegen Schmerzen verschreiben lassen. Doch in der Praxis gibt es offenbar Probleme. Betroffene sind frustriert.

Es war eine groß angelegte Razzia. Mitte April statteten fast 200 Polizisten Betreibern von Hanfläden einen Besuch ab. Wenzel Cerveny – Gründer einer Kette, die seit Herbst 2018 auch in Augsburg vertreten ist – führt drei solcher Läden im Großraum München. Auch er bekam es mit der Polizei zu tun. Die Ermittler haben bei ihm Waren im Wert von 300.000 Euro beschlagnahmt, berichtet er, darunter Hanfcremes, -tees oder -öle. Die Staatsanwaltschaft begründet den Einsatz damit, dass die Produkte zu Rauschzwecken missbraucht werden könnten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.