Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Hund "Leo" macht Hauptbahnhof unsicher

Augsburg

23.02.2015

Hund "Leo" macht Hauptbahnhof unsicher

Der hellbraune Streuner "Leo" wurde von Bundespolizisten am Hauptbahnhof "gefasst".
Bild: Bundespolizei

Bei einem Spaziergang mit seinem Herrchen büxt ein Hund aus und erkundet den Augsburger Hauptbahnhof. Nach zahlreichen Fluchtversuchen sind "Leo" und sein Besitzer aber vereint.

Der Spaziergang mit seinem Herrchen war Hund "Leo" am frühen Montagmorgen offenbar etwas zu langweilig. Der Rüde büxte aus und erkundete auf eigene Faust den Hauptbahnhof Augsburg.

Eine Streife der Bundespolizei Augsburg entdeckte den kleinen hellbraunen Streuner auf seiner Entdeckungsreise gegen acht Uhr im Gleisbereich des Augsburger Hauptbahnhofs. Vom Herrchen war weit und breit keine Spur.

Bundespolizei ködert "Leo" mit einem Leckerli

Mit einer provisorischen Leine versuchten die Beamten, den Hund einzufangen. Dies gefiel dem Vierbeiner nicht und er flüchtete immer wieder. Erst als ein Polizist Leckerli ins Spiel brachte, ließ sich der Ausreißer "festnehmen" und zur Dienststelle abführen.

Noch während die Beamten nach dem Halter suchten, meldete dieser seinen entlaufenen Gefährten bei der Augsburger Dienststelle als vermisst. Sichtlich gerührt konnte der 51-jährige Hundebesitzer seinen Freund Leo wieder in Empfang nehmen. AZ
 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren