Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kommentar: Deutsche Bahn trifft beim Brenner-Basistunnel eine weise Entscheidung

Deutsche Bahn trifft beim Brenner-Basistunnel eine weise Entscheidung

Kommentar Von Josef Karg
13.04.2021

Die Deutsche Bahn hat sich für eine Trasse Richtung Brenner entschieden. Es wurde auch Zeit!

Endlich hat die Deutsche Bahn die geplante Trassenführung vom Inntal zum Brenner-Basistunnel bekannt gegeben. Es ist offenbar keine leichte Entscheidung gewesen. Aber es war höchste Zeit! Zugegeben, durch das enge Inntal die richtige Streckenführung zu finden, ist komplexer, als es auf den ersten Blick ausschaut. Und es braute sich Widerstand zusammen. Was das bedeuten kann, da hat die Bahn bei Großprojekten einige Erfahrung. Man denke nur an „Stuttgart 21“.

Die Trassenführung ist die umweltverträglichste Variante

Mit der am Dienstag veröffentlichten Entscheidung setzt man nun auf die vermutlich teuerste, aber auch umweltverträglichste Trassenführung. Das dürfte langfristig eine weise Entscheidung sein. Denn nur, wenn die Anwohner nicht unter dem künftigen Verkehr auf der Schiene leiden, werden sie ihn auch akzeptieren. Die bisherige Trasse führt durch Dörfer, denen wäre die steigende Belastung in Zukunft nicht zuzumuten gewesen.

Bahntrasse zum Brenner: Mehr Verkehr soll von der Straße auf die Schiene

Künftig sollen die Gleise weitgehend unterirdisch durch den Landkreis Rosenheim verlaufen. Zwei Bestandsgleise und zwei neue können die Transportkapazität verdoppeln. Das heißt, in Zukunft bestünde eine gute Chance, den stark umweltbelastenden Straßentransit das Wasser abzugraben.

Aber es gilt Tempo zu machen. Bis 2040 soll der nördliche Brennerzulauf fertiggestellt sein – wenn nichts Unvorhergesehenes dazwischen kommt. Der Brennerbasistunnel wird schon über zehn Jahre früher eröffnet. Bis dahin ist der nördliche Zulauf das Nadelöhr der Strecke. Und unter heutigen Bedingungen lässt sich kaum Warenverkehr auf die Schiene verlagern.

Lesen Sie dazu die Artikel:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.