Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kommentar: Einheitliche Schulsoftware in Bayern: Ein heilsamer Schock?

Einheitliche Schulsoftware in Bayern: Ein heilsamer Schock?

Kommentar Von Uli Bachmeier
12.06.2021

Plus Die Bayerische Staatsregierung braucht fast ein Vierteljahrhundert und 272 Millionen Euro, um eine Software für Schulen zu entwickeln. Ein Schock - der hilft?

Es ist kaum zu glauben, aber wahr: Die Bayerische Staatsregierung, die sich seit vielen Jahren als Vorkämpferin der Digitalisierung sieht und den Freistaat gerne als Hightech-Standort von Weltklasse rühmt, braucht nach aktuellem Stand knapp ein Vierteljahrhundert, um an ihren Schulen eine einheitliche Verwaltungssoftware zu installieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.