Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. ÖPNV: Fahrkarten bei der Bahn werden nicht unbedingt günstiger

ÖPNV
22.01.2020

Fahrkarten bei der Bahn werden nicht unbedingt günstiger

Das Bayern-Ticket ist ab Januar teurer geworden. Und viele Pendler müssen für ihre Abo-Karten ebenfalls mehr Geld auf den Tisch legen.
Foto: dpa

Plus Eigentlich sollten die Preise für Bahntickets durch den niedrigeren Mehrwertsteuersatz sinken. In Teilen des Regionalverkehrs kommt das aber nicht an.

Da kann man selbst als überzeugter Nutzer der Schiene sauer werden: Der Gesetzgeber hatte bekanntlich beschlossen, dass das Bahnfahren ab dem 1. Januar 2020 durch Senkung der Mehrwertsteuer billiger werden soll, die Bahn sagte denn auch zu, das umzusetzen – und trotzdem werden die Tickets teurer. Beispiel Jahresabo von Kaufbeuren nach Augsburg. Es kostete bis Dezember 2019 noch 217 Euro pro Monat. Jetzt ist der Nutzer mit 228 Euro monatlich an Bord. Wie kann das sein?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.