Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Schweden unterbricht Beitrittsprozess zur Nato wegen Spannungen mit Türkei
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Klimaproteste: Landesbischof Bedford-Strohm bringt Klimaaktivisten und Innenminister zusammen

Klimaproteste
07.12.2022

Landesbischof Bedford-Strohm bringt Klimaaktivisten und Innenminister zusammen

Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, hat Innenminister Herrmann und die "Letzte Generation" an einen Tisch geholt.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa

Beim Treffen mit der "Letzten Generation" und CSU-Innenminister Herrmann schlug Bedford-Strohm eine Art Weihnachtspause vor. Einig wurde man sich am Ende aber nicht.

Der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat Klimaaktivisten der "Letzten Generation" und den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (CSU) zu einem Gespräch zusammengebracht. Ein Sprecher der Landeskirche bestätigte am Mittwoch das Treffen am Dienstagabend, das der Landesbischof auf seiner Facebook-Seite öffentlich gemacht hatte. Bedford-Strohm schlug dabei eine Art Weihnachtspause bei den Protesten vor, bei denen Aktivisten zuletzt mehrfach Straßen blockiert hatten - häufig durch Festkleben auf der Fahrbahn.

Bedford-Strohm betonte Notwendigkeit, gegen Erderwärmung schnell und entschieden zu handeln

In dieser Weihnachtspause könnten die Aktivisten Kraft schöpfen, Polizisten müssten keinen zusätzlichen Feiertagsdienst leisten und Politiker könnten sich auf ein entschiedenes Handeln konzentrieren, sagte der Landesbischof. Eine Sprecherin der "Letzten Generation" sagte am Mittwoch allerdings, dass von Seiten der Klimaaktivisten keine Weihnachtspause infrage komme, weil die Zeit zu sehr dränge. "Wir werden die Blockaden weiterführen und intensivieren", betonte sie. 

Sowohl Bedford-Strohm als auch die Sprecherin der Aktivisten lobten die positive Gesprächsatmosphäre. Man habe sich gegenseitig zugehört. Der Landesbischof betonte zudem die Notwendigkeit des Handels: "Die Dringlichkeit, angesichts nahender Kipppunkte bei der Erderwärmung schnell und entschieden zu handeln, ist sehr deutlich geworden. Mein klarer Eindruck ist, dass klare Zeichen der Politik, hier noch entschiedener zu handeln, dazu helfen würden, die politische Energie, die jetzt in die Protestformen fließt, verstärkt in die notwendigen konkreten Transformationen fließen zu lassen." (dpa/lby)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

07.12.2022

Religion und Klima, passt. Was die Gespräche nicht diskreditieren soll. Die Interviewbeiträge vom 5.12 im BR von Beteiligten der Klebeaktion werfen die Frage auf, ob nicht der Sektenbeauftragte übernehmen sollte. Den Klimawandel halten wir nicht auf. Sinnvolle und nachhaltige Maßnahmen zur Reduzierung der Folgen sind gefragt.