Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 14. September

Coronavirus
14.09.2021

Das Corona-Update vom 14. September

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen einige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Mit dem beginnenden Schuljahr erwarten Experten steigende Inzidenzen unter Jugendlichen und Kindern in Bayern. Diese Entwicklung habe man in anderen Bundesländern nach Schulbeginn beobachten können. Ein Grund ist dafür sicherlich, dass durch die verpflichtenden Tests in den Schulen die Dunkelziffer besser ausgeleuchtet wird.

Aber dennoch: Die Delta-Variante bleibt sehr ansteckend und die Temperaturen werden sinken, Lüften in den Klassenzimmern wird so schwerer. Ein wirksames Mittel dagegen ist das Impfen - und gerade hier hinkt Bayern im Bundesdurchschnitt hinterher. Von den 12 bis 17-Jährigen sind bislang 25 Prozent geimpft, bundesweit sind es 26 Prozent. Wie Bayerns Regierung vorhat, das zu ändern, lesen Sie hier.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages:

  • Nicht nur die Schulen, auch die Universitäten starten wieder in den Präsenzbetrieb. Gelten soll dann eine 3G-Regel, wobei die Tests für Studierende kostenfrei bleiben sollen. Außerdem sollen Förderprogramme entstandene Nachteile ausgleichen.
  • PCR-Lollitests sollen an Kitas und Grundschulen die Selbsttests ablösen. In einem Video erklärt Dr. Kasperl von der Augsburger Puppenkiste, wie diese Pooltests funktionieren. Kasperl tritt darin vor einer Erdmännchen-Klasse auf. Das ganze Video sehen Sie hier.
  • Für 1,64 Millionen Kinder ging in Bayern am Dienstag die Schule wieder los. Sarah Ritschel hat für uns eine Willkommensfeier begleitet, bei der Kinder selbst Abstand von ihren eigenen Eltern halten mussten. Und sie hat sich umgehört, was Eltern zum Schulstart hoffen, Lehrer fürchten und was die Kinder bewegt.

Die Zahlen: Bislang wurden in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 4.089.476 Fälle verzeichnet, das sind 6325 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 699.362 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 915 mehr als am Vortag. (Stand: 14. September)

Die Krankenhausampel steht in Bayern momentan auf grün. Im Freistaat werden 306 hospitalisierte Fälle gemeldet. Damit die Ampel auf gelb springt, müssten es 1200 Fälle sein. 244 Corona-Patientinnen und Patienten liegen aktuell auf der Intensivstation. Damit die Ampel auf rot springt, müssten es 600 sein. (Stand: 14. September)

In Deutschland wurden inzwischen 104.377.833 Millionen Impfungen verabreicht. 55.378.969 Menschen wurden mindestens einmal geimpft, das ergibt eine Impfquote von 66,6 Prozent. Vollständig geimpft wurden 51.791.178 Menschen, das ergibt eine Impfquote von 62,3 Prozent. (Stand: 14. September)

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Weil das Augsburger Gesundheitsamt wegen der vielen Corona-Fälle mehr Personal braucht, gibt es Abstriche unter anderem bei Büchereien und Bädern.

Büchereien, Bäder & Co.: Augsburg schränkt wegen Corona Angebot ein

Etwa die Hälfte der Menschen Augsburger Land sind geimpft. Das bedeutet auch: weniger Nachfrage bei den Teststationen. Was ändert sich, wenn die Tests bald Geld kosten?

Corona: Immer mehr Testzentren im Kreis Augsburg machen dicht 

Hunderte Schüler im Kreis Günzburg wollten in der "Sommerschule" Corona-bedingte Lernlücken schließen. Welche Bilanz die Schulen der Region am Ende ziehen.

Unterricht in den Ferien: Sommerschule im Landkreis kam gut an 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.