Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Das Corona-Update vom 20. Juli

Coronavirus

20.07.2020

Das Corona-Update vom 20. Juli

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Bild: AZ Grafik

Jeden Tag laufen unzählige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Der EU-Sondergipfel ist auf der Zielgeraden: Vor allem um die Corona-Hilfen, die nicht zurück gezahlt werden müssen, gab es zwischen den Staats- und Regierungschefs ein zähes Ringen. Nun ist klar: Der Anteil der Zuschüsse im Corona-Rettungsprogramm liegt bei 390 Milliarden Euro. Ursprünglich waren im Konjunkturprogramm sogar 500 Milliarden Euro vorgesehen.

In den Verhandlungen hat es lange gedauert, bis Merkel und Macron wieder zur bewährten Einigkeit zusammenfanden. Doch das Gespann muss beim EU-Gipfel auch miterleben, wie sich Europa verändert. Lesen Sie hier den Hintergrundbericht.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

  • Es ist Sommer und der Drang zum Partymachen groß. Aber was passiert jetzt überhaupt? Eine Geschichte übers Improvisieren auf Parkbänken und illegale Raves lesen Sie hier.
  • Aufwärtstrend bei deutschen Autobauern: Audi verzeichnet Rekordzahlen in China, auch BMW und Daimler erholen sich langsam von der Krise. Das liegt vor allem am Ursprungsland der Pandemie. Lesen Sie hier den Hintergrundbericht.
  • Die Westerncity in Dasing öffnet ihre Tore wieder zur ganz großen Show: Die Karl-May-Festspiele sind mit einer besonderen Premiere in Corona-Zeiten gestartet. Was angesichts der Pandemie anders ist.
  • Arbeitgeber-Chef Ingo Kramer glaubt, dass sich die Konjunktur in Deutschland schon bis 2022 wieder vollständig erholen könnte. Er appelliert an die Unternehmen, auch in Krisenzeiten auszubilden. Das gesamte Interview im Wortlaut.

Die Zahlen: Derzeit gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 201.823 Fälle, das sind 249 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher insgesamt 49.775 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 65 mehr als am Vortag. Insgesamt sind in Bayern in den vergangenen sieben Tagen 456 Fälle registriert worden. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

Das könnte Sie auch interessieren

Die meisten Allgäuer freuen sich über Touristen. Doch im Corona-Sommer 2020 fühlen sich viele Menschen vom Touristen-Ansturm überrollt. Unsere Kollegen der Allgäuer Zeitung haben da etwas vorbereitet.

Einen Knigge für Urlauber im Allgäu

Endlich eine gute Nachricht in der Krise: Vor den Augen von Ministerpräsident Söder absolvierte der CityAirbus in Donauwörth den ersten öffentlichen Flug.

Airbus Helicopters braucht die gute Nachricht - gerade jetzt.

Wegen Corona müssen die Studenten der Augsburger Universität für ihre Semester-Prüfungen in eine Messehalle umziehen. Das kostet 90.000 Euro, die Uni sieht aber keinen anderen Weg.

Fünf Wochen lang rauchen in Messehalle 5 die Köpfe.

Nach dem Neustart unter Corona-Bedingungen steigen die Gästezahlen in der Therme Bad Wörishofen allmählich wieder an. Die Betreiber ziehen eine Zwischenbilanz und verraten Neuigkeiten.

Reservierungssystem: Bald können Gäste ihre Plätze sichern.

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren