Newsticker
Tote Zivilisten nach russischem Artilleriebeschuss in der Ostukraine
  1. Startseite
  2. Digital
  3. IFA 2014: IFA-Trend: Das Telefon am Handgelenk

IFA 2014
05.09.2014

IFA-Trend: Das Telefon am Handgelenk

Uhr und mehr: eine Samsung „Gear S“ Smartwatch.
Foto: Rainer Jensen, dpa

Armbanduhren zum Ablesen der Zeit? Auf der IFA zeigen die Hersteller vor allem smarte Uhren. Die können viel mehr als einfach nur das Handgelenk schmücken...

Eine Frage vorneweg: Wozu, glauben Sie, sind Armbanduhren gut? Um die Zeit abzulesen? Pünktlich zu sein? Vielleicht noch, um das Handgelenk zu schmücken?

Könnte man meinen. Doch für die Elektronikkonzerne, die sich von heute an auf der IFA in Berlin präsentieren, klingt das nach gestern. So, als würde man ein Smartphone nur zum Telefonieren nutzen. Weil mittlerweile mehr als die Hälfte der Deutschen ein solches Smartphone besitzt, braucht die Branche einen neuen Trend. Und so präsentieren die Technologiekonzerne in Berlin vor allem eines: Smartwatches – intelligente Uhren, die langfristig sogar das Handy ersetzen könnten.

Uhren könnten langfristig das Handy ersetzen

Am Samsung-Stand erklärt Florian Kleitsch, was der Nutzer damit alles kann: Musik abspielen oder Fotos anschauen, E-Mails lesen oder Whats-App-Nachrichten verschicken. Auf dem zwei Zoll großen, gebogenen Display kann man tippen wie auf einem Smartphone – oder dem Gerät per Sprachsteuerung sagen, was es tun soll. Und sogar telefonieren lässt sich mit der Uhr. Bei den Modellen von Sony, Motorola, LG und Asus funktioniert das dagegen nur, wenn sie an ein Smartphone gekoppelt werden.

Smartwatch: Fotos auf der Uhr anschauen

Bleibt die Frage, ob man das alles wirklich braucht. Eine Umfrage des Branchenverbands Bitkom ergab, dass jeder dritte Deutsche an einer Smartwatch interessiert ist. Gut möglich, dass es bald noch mehr werden. Nicht nur wegen der IFA, sondern auch wegen eines Konzerns, der die Messe konsequent ignoriert: Apple. In der Branche geht man davon aus, dass das US-Unternehmen kommenden Dienstag zwei neue iPhone-Modelle vorstellt – und erstmals auch eine eigene Smartwatch zeigt.

Android für die Glotze: Beim UHD-TV 65PUS9809 von Philips sollen Nutzer wie beim Smartphone den Play Store aufrufen können.
12 Bilder
IFA 2014: Das sind die Neuheiten und Trends der Messe
Foto: Philips (dpa)
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.