Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Nach Messerattacke: So erlebten Nachbarn den mutmaßlichen Täter

Donauwörth
31.03.2019

Nach Messerattacke: So erlebten Nachbarn den mutmaßlichen Täter

Dort, wo am Freitagmorgen ein 49-jähriger Familienvater von einem Nachbarn mit einem Messer getötet wurde, haben Anwohner Blumen und Kerzen aufgestellt. Das Motiv des 33-jährigen Täters ist weiter unklar.
Foto: Barbara Wild

Plus Die Anwohner des Hauses, in dem der Täter und die Opfer lebten, haben Blumen und Kerzen aufgestellt. Sie können sich die Tat nicht erklären.

Dort, wo es passierte, haben Nachbarn Blumen und Kerzen aufgestellt. Sie wollen des 49-jährigen Familienvaters gedenken, der auf dem Innenhof seines Wohnhauses von einem 33-jährigen Schwarzafrikaner mit dem Messer tödlich verletzt worden war. Der Mann starb nach Angaben des Polizeipräsidiums Schwaben Nord schon am Freitagnachmittag. Dem zweiten Opfer des Angriffs, die 43-jährige Ehefrau, scheint es besser zu gehen. Sie liegt aber weiter auf der Intensivstation der Universitätsklinik Augsburg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.