Newsticker
RKI meldet 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Kabarettist stellt sein erstes Buch in Donauwörth vor

Donauwörth

01.09.2020

Kabarettist stellt sein erstes Buch in Donauwörth vor

Hannelore Eigner aus Donauwörth zeichnet mit spitzer Feder, Autor Jörg Roschmann aus Augsburg skizziert ebenso bissig-liebevoll mit Worten. Nun wurde das Buch feierlich in Donauwörth vorgestellt.
Bild: Jörg Hülsermann

Plus Uwe Roschmann arbeitete schon als Polizeibeamter, Pastor, Gemeindereferent und Coach. Nun ist er auch Autor. Sein erstes Buch stellte er nun in Donauwörth vor.

Was kommt dabei heraus, wenn ein Kabarettist aus Augsburg, eine Kunstmalerin aus Donauwörth und ein Grafiker aus Nördlingen sich begegnen? Mit Glück ein ebenso schön anzuschauendes wie unterhaltsames Buch. Dies zeigte sich am Freitag in der Mio Tagesbar in Donauwörth. Denn der Autor Uwe Roschmann stellte seinen Erstling „Von Alltagshelden bis Zwiderwurzn“ feierlich in Donauwörth vor – Grafiker Manuel Walter und Illustratorin Hannelore Eigner waren mit dabei.

„Mit den skurrilen Typen, die mir bisher begegnet sind, könnte ich einen ganzen menschlichen Zoo ausstatten“, betonte Roschmann. In den 57 Jahren seines Lebens arbeitete er unter anderem als Polizeibeamter, Pastor, Gemeindereferent, Coach und am längsten, nämlich 15 Jahre, bei der Telekom. So kam er mit viel Menschlichem und allzu Menschlichem in Kontakt. Nach insgesamt 25 Berufen folgt nun ein weiterer: Autor.

Buchvorstellung in Donauwörth: Eine „Typologie der Besonderlinge“

Erfahrung mit dem Zu-Papier-Bringen guter Ideen sammelte Roschmann beruflich oft, zum Schriftsteller wurde er dann eher aus der Not heraus. Denn während er weitere Spielorte für sein kabarettistisches Programm „Deppenhausen“ suchte, kam der Lockdown. Weitere Auftritte rückten in weite Ferne. Roschmann nutzte die frei gewordene Zeit, stand extra früh auf und brachte seine Texte rund um markante Menschentypen in eine unterhaltsame Form.

Als „Typologie der Besonderlinge“ tituliert Roschmann sein Werk: 20 Glossen und Kurzgeschichten über selbstbewusste Frauen, die manchmal übers Ziel hinausschießen, einen SUV-Fahrer mit mangelnder (Körper- wie Geistes-)Größe, einen Arzt namens „Albrecht Allwissend“, ein „Ehepaar Sachzwang“ und viele mehr. Da ist viel Bissiges dabei, aber auch viel Verständnis und Sympathie für alle „Besonderlinge“. So reizen die Texte zwar zum Lachen, manchmal kratzt sich der Leser aber auch am Kopf und fragt sich, ob er etwa auch „so einer“ sei. Mit mancher Überraschung und einer Utopie („Menschen im Jahr 2400“) wartet Roschmann ebenfalls auf.

Die Zeichnungen stammen von Kunstmalerin aus Donauwörth

Die ersten Testleserinnen waren begeistert, so machte Roschmann gleich Nägel mit Köpfen: Er suchte und fand eine Illustratorin, Lektorin sowie einen Grafiker. In Hannelore Eigner, die mit ihren Aquarellen besonderer Männer und (vor allem) Weibsbildern viele Fans gewonnen hatte, fand er eine Künstlerin, die Alltagshelden wie Zwiderwurzn mit spitzer Feder in Szene setzte.

Über den Autorenclub Donau-Ries, dem Roschmann im Mai beitrat, lernte er Manuel Walter kennen – der Grafiker bringt seit Langem Bücher in eine professionelle Form und kümmert sich ums multimediale Marketing. Davon konnten sich die Gäste bei diesem feierlichen Abend selbst überzeugen. Für die orthografisch und stilistisch gute Form sorgten Roschmanns Frau Monika und die freie Lektorin Stefanie Guim Marcé.

Fortsetzung ist bereits für 2021 geplant

Mit Büchern ein Einkommen zu generieren, ist schwer, weiß der Autor: Stetiges Weiterschreiben und Werben sieht er als seine Pflicht. „Wenn wieder Lesungen möglich sind, wird es einige geben, mit Event-Charakter“, stellte er in Aussicht. Da kann er dann sein kabarettistisches Talent ausleben.

Bereits im März 2021 soll die Fortsetzung folgen, sechs Kapitel sind bereits geschrieben. Aktuell bringt Roschmann seine Werke eigenhändig in den Buchhandlungen in der Region vorbei, und es heißt, schnell zu sein – die ersten Exemplare waren sofort vergriffen.

„Von Alltagshelden bis Zwiderwurzn“ (Books on Demand 2020) ist für 11,80 Euro erhältlich in Buchläden in der Region (in Donauwörth im Buchhaus Greno) sowie über www.uweroschmann.de.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren