Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Münster: "Am Hoffeld II": Vergaberichtlinien und Grundstückspreis stehen vorläufig fest

Münster
18.04.2024

"Am Hoffeld II": Vergaberichtlinien und Grundstückspreis stehen vorläufig fest

Die Gemeinde Münster hat einen Kriterienkatalog festgelegt, nach dem die Grundstücke im neuen Gewerbegebiet vergeben werden.
Foto: Manuel Wenzel (Archivbild)

Grundsätzlich strebt die Gemeinde Münster an, heimische und kleinere Betriebe zu bevorzugen. Für ein faires Vergabeverfahren gibt es nun einen Kriterienkatalog.

Für Gewerbetreibende in und um Münster wird es ein neues Gewerbegebiet geben. Wie bereits berichtet, entsteht „Am Hoffeld II“, in Verlängerung der Raiffeisenstraße, ein Areal mit einer Nettolandfläche von 9845 Quadratmetern. Nun hat der Gemeinderat die Vergaberichtlinien für die Bauplätze im besagten Gewerbegebiet festgelegt. 

Bürgermeister Jürgen Raab erläuterte, dass es grundsätzlich das Ziel sei, einheimische Firmen sowie kleinere bis mittlere Betriebe zu bevorzugen. Auch ein geringer Flächenverbrauch und die Vermeidung von zu viel Lärm, Verkehr und Abwasser seien Kriterien, ob ein Betrieb einen Bauplatz erhalte oder nicht. Um ein faires Auswahlverfahren zu gewährleisten, hat das Gremium einen Kriterienkatalog mit einem Punktesystem erarbeitet, in diesem die festgelegten Vergaberichtlinien bevorzugt bewertet werden. 

"Am Hoffeld II": Voraussichtlich 195 Euro pro Quadratmeter

So gibt es beispielsweise extra Punkte für einheimische Betriebe oder einen Flächenverbrauch von bis zu 1000 Quadratmetern. Da es keine ausgewiesenen Parzellen mit festgelegten Grundstücksgrößen gibt, ist noch nicht klar, wie viele Gewerbetreibende sich ansiedeln werden. „Das Ziel sind allerdings etwa vier Betriebe“, so Bürgermeister Jürgen Raab. Dem Gemeinderat wurde auch der voraussichtliche Preis von 195 Euro pro Quadratmeter vorgestellt. Raab betont: „Dieser Preis basiert auf einer Kostenschätzung unseres Ingenieurbüros und ist noch nicht endgültig, weil das Gewerbegebiet noch nicht erschlossen ist.“ Der Rathauschef ergänzt: „Uns ist der hohe Preis durchaus bewusst, aber er basiert aus den veranschlagten und bereits angefallenen Kosten und den aktuellen Preisen. So ist nun mal der aktuelle Stand der Dinge.“ 

Gemeinderatsmitglied Armin Bischofberger (FWG/FBB) merkte an: „Uns muss bewusst sein, dass es Diskussionen geben wird, warum wir für ein Baugebiet 155 Euro pro Quadratmeter verlangen und bei einem Gewerbegebiet 40 Euro mehr.“ Jürgen Raab verwies auf den Unterschied zwischen der Erschließung eines Baugebietes und eines Gewerbegebietes. Demnach fallen beispielsweise höhere Kosten für Ausgleichsflächen, Schallgutachten, Beleuchtung, Kampfmitteluntersuchungen und für die Erschließung einer breiteren Straße an.

Bis Mitte Juni können sich Interessenten bei der Gemeinde Münster bewerben

Der Gemeinderat stimmte letztendlich jeweils einstimmig für die erarbeiteten Vergaberichtlinien und den vorläufigen Grundstückspreis von 195 Euro pro Quadratmeter. Bis zum 1. Mai soll der Kriterienkatalog auf der Homepage der Gemeinde Münster veröffentlicht und parallel an sich bereits gemeldete Interessenten verschickt werden. Die Gewerbetreibenden haben dann bis voraussichtlich Mitte Juni Zeit, ein vorgefertigtes Bewerbungsformular abzugeben und sich fristgerecht zu bewerben. Die Erschließung soll seitens der Gemeinde bis Oktober oder November abgeschlossen sein. „Wir wollen auf jeden Fall heuer noch mindestens 50 Prozent der Flächen verkaufen“, so Jürgen Raab.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Datawrapper-Grafik anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Datawrapper GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.