1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Einschränkungen für Fahrgäste: Regiobahn verlängert Notfahrplan

Augsburg / Friedberg

18.07.2019

Einschränkungen für Fahrgäste: Regiobahn verlängert Notfahrplan

Die Bayerische Regiobahn kann die Paartalinie zwischen Augsburg und Aichach noch länger nur eingeschränkt bedienen.
Bild: Christoph Lotter (Archiv)

Der 15-Minuten-Takt zwischen Augsburg und Friedberg kommt wohl erst zum Ende der Sommerferien wieder. Und auch sonst haben es die Passagiere derzeit schwer.

Die Fahrgäste auf der Paartalbahn müssen auf längere Zeit mit einem ausgedünnten Angebot leben. Entgegen der ursprünglichen Ankündigung der Bayerischen Regiobahn (BRB) kann Ende Juli wohl nur der 30-Minuten-Takt zwischen Augsburg und Aichach wieder hergestellt werden. Der 15-Minuten-Takt zwischen Augsburg und Friedberg ist weiterhin nicht möglich.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Der komplette Betrieb kann vermutlich erst zum Ende der Sommerferien wieder aufgenommen werden“, heißt es in einer E-Mail der BRB an den Augsburger Verkehrsverbund, die unserer Zeitung vorliegt.

Die Regiobahn fährt nur einmal stündlich zwischen Aichach und Augsburg

Wegen des Personalmangels kann die BRB derzeit das vertraglich vereinbarte Fahrplanangebot nicht einhalten. So gibt es nur eine Fahrt pro Stunde auf der Paartalbahn, zusätzlich wurde zwischen der Straßenbahnlinie 6 in Friedberg-West und Aichach ein Schienenersatzverkehr eingerichtet und damit ein Halbstundentakt hergestellt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Vereinbarung, dass diese Busse auch den Friedberger Volksfestplatz ansteuern sollten, wurde nach Angaben des städtischen ÖPNV-Beauftragten Manfred Schnell mehrfach nicht eingehalten. Offenbar handelte es sich um ein Kommunikationsproblem: Die BRB hatte die Regionalbus Augsburg GmbH (RBA) mit dem Schienenersatzverkehr beauftragt, die wiederum Subunternehmer für die Linie einsetzte.

Durch den Stundentakt der Paartalbahn verpassen viele Passagiere ihre Anschlüsse

Durch den Stundentakt auf der Paartalbahn funktionieren nach Angaben des ÖPNV-Beauftragten Schnell außerdem vielfach die Anschlüsse am Friedberger Bahnhof nicht mehr. Weil die AVV-Busse nicht nur zur vollen Stunde und auch nicht immer pünktlich eintreffen, entstehen lange Wartezeiten beim Umsteigen auf den Zug.

Weder der Landkreis Aichach-Friedberg noch der AVV sind Vertragspartner der Regiobahn und können somit direkten Einfluss nehmen. Der Schienenverkehr wird von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft vergeben, bei deren Regionalkonferenz in Marktoberdorf die Probleme am Mittwoch zur Sprache kamen.

Landrat Klaus Metzger fordert Verbesserungen vom bayerischen Verkehrsminister

Landrat Klaus Metzger hat sich zudem an den bayerischen Verkehrsminister Hans Reichhart gewandt und kurzfristige Nachbesserungen eingefordert. Metzger kritisierte in seinem Schreiben auch die Informationspolitik: Weder beim AVV noch bei der BRB gibt es bislang Online-Auskünfte über die Zugausfälle. Erst vom Freitag an soll dies möglich sein.

Die Zustände auf der Paartalbahn kommentiert Thomas Goßner: Regiobahn gerät aus der Spur

Lesen Sie dazu auch den Bericht: Regiobahn in der Kritik: "Die BRB kriegt nicht hin, was vorher Standard war"

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren