Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Friedberg: Bahnhofstraße: Stadt bekräftigt Vorwürfe gegen die Telekom

Friedberg
22.10.2021

Bahnhofstraße: Stadt bekräftigt Vorwürfe gegen die Telekom

Der Umbau der Bahnhofstraße in Friedberg verzögert sich, die Stadt schiebt die Verantwortung dafür der Telekom zu, die mit der Verlegung ihrer Kabel länger braucht als geplant.
Foto: Marlene Volkmann

Plus Hat die Telekom Gesprächstermine platzen lassen? Friedbergs Bürgermeister will den Konzern jedenfalls für die Mehrkosten der Bahnhofstraße zahlen lassen.

Die Telekom trägt die alleinige Schuld an den Verzögerungen bei der Neugestaltung der Bahnhofstraße. So sieht es jedenfalls die Stadt Friedberg. Bürgermeister Roland Eichmann (SPD) erneuerte bei der Stadtratssitzung am Donnerstagabend seine Vorwürfe gegen das Unternehmen, das "inkompetent, chaotisch und in keiner Weise professionell" arbeite. "Es ist absurd, das jetzt uns als Stadtverwaltung zuzuschieben", sagte er vor zahlreichen Anwohnern und Geschäftsleuten. Die Telekom hat Eichmanns Kritik bereits zurückgewiesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.