Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Hat der Notarztmangel nun ein Ende?

Aichach-Friedberg

05.03.2020

Hat der Notarztmangel nun ein Ende?

Die notärztliche Versorgung im Landkreis Aichach-Friedberg ist wieder gesichert.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Die notärtzliche Versorgung im Landkreis Aichach-Friedberg ist gesichert. Das teilte der Landtagsabgeordenete Thomas Tomaschko am Donnerstag mit.

Über Weihnachten und Neujahr sorgten Meldungen für Unruhe, dass an den Notarzt-Standorten in Aichach und Friedberg zeitweise keine Notärzte verfügbar waren. (Hier unser Bericht über die Situation.)

Thomas Winter, Leiter Rettungsdienst beim BRK, hatte die genauen Fehlzeiten dokumentiert. Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko und Landrat Klaus Metzger nahmen dies zum Anlass, um sich an das Bayerische Innenministerium und an die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zu wenden.

Aichach-Friedberg: Lücken bei Notarzt-Schichten sind geschlossen

Die KVB ist für die Sicherstellung und die Organisation des Notarztdienstes zuständig. Nun seien alle Schichten im Notarztdienst wieder besetzt, so Tomaschko.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rettungsdienstleiter Thomas Winter betonte das gute Miteinander von Rettungsdienst und Notärzten: „Wir sind dankbar, dass Lücken wieder geschlossen werden konnten und somit eine flächendeckende Versorgung unserer Bürger gewährleistet ist“, so Winter.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren