Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Ein Kissinger zeigt, wie man sich vor dem Hochwasser schützen kann

Kissing
10.06.2024

Ein Kissinger zeigt, wie man sich vor dem Hochwasser schützen kann

Anton Staffler hat sich nach Pfingsten 1999 fürs Hochwasser gewappnet - und eigene Abdichtungen für seine Kellerfenster angefertigt.
Foto: Gönül Frey

Plus Fensterdichtung, Pumpen, Stromaggregat – Anton Staffler von der Hochwasserschutz-Interessengemeinschaft ist gewappnet. Er kämpft weiter für seine Ziele.

Bei Anton Staffler in der Kissinger Schulstraße türmen sich auf der Terrasse die Modellflugzeuge. Der 75-Jährige hat sie aus dem Hobbykeller gerettet, als das Wasser kam. Auch beim Pfingsthochwasser 1999 war dieser Bereich stark betroffen. Damals gründete sich die Interessengemeinschaft Grund- und Hochwasserschutz obere Paar (IGHS), deren Vorsitzender Staffler seit 2007 ist. Dass er noch einmal ein so heftiges Hochwasser erleben würde, hätte der Kissinger nicht gedacht. Doch dieses Mal war er besser gewappnet. 

"Am Samstagmorgen ging es los mit einem Hilferuf von Freunden aus Alt-Kissing" erinnert sich Staffler. Bei diesen lief das Wasser zur Waschmaschine herein. Der 75-Jährige ist Elektroingenieur im Ruhestand und handwerklich geschickt. Er klemmte mit Schraubzwingen den Zulauf-Schlauch ab. Da stand das Wasser aber schon 15 Zentimeter im Keller. Kaum war dieser halbwegs trocken gelegt, kam der nächste Hilferuf aus der Pestalozzistraße. Dort besitzen die Stafflers ein Mietshaus. "Da ist das Wasser aus dem Gully gesprudelt wie aus einem Brunnen", berichtet der Kissinger. Mit Pumpe sowie Schaufel und Besen versuchte er, dem beizukommen. Zuerst ging das noch ganz gut. Doch später in der Nacht musste er diesen Kampf aufgeben. "Da haben wir es einige Zentimeter überfluten lassen". Zwischendurch hatten er und seine Frau Margit das eigene Haus so gut wie möglich wasserdicht gemacht. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.