Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom

10.02.2015

Auf nach Brasilien

Darf im April bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Brasilien starten: Birgit Ohmayer aus Friedberg.
2 Bilder
Darf im April bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Brasilien starten: Birgit Ohmayer aus Friedberg.
Bild: Fred Schöllhorn

 Die beiden Friedbergerinnen Birgit Ohmayer und Selina Jones wurden vom deutschen Kanuverband für die Junioren-Weltmeisterschaften im April nominiert

 Tolle Sache für die beiden Kanu-Sportlerinnen Birgit Ohmayer und Selina Jones aus Friedberg. Die beiden Schülerinnen wurden für die Juniorenweltmeisterschaft in Brasilien nominiert.

Der Deutsche Kanuverband hat die beiden Friedberger Sportlerinnen aufgrund ihrer guten Leistungen nun offiziell für die Juniorenweltmeisterschaften nominiert. Und diese Titelkämpfe finden vom 22. bis 26. April in Foz do Iguazu in der Nähe der Iguazu-Wasserfälle in Brasilien statt.

Schon seit dem letzten Jahr gehören die beiden Friedbergerinnen zur deutschen Slalomspitze auf dem Wildwasser. Birgit Ohmayer, die Schülerin des Staatlichen Gymnasiums Friedberg, die derzeit die 11. Klasse besucht, wird in der Disziplin Canadier Einer der Damen an den Start gehen. Selina Jones, die im Mai ihr Fachabitur an der FOS Augsburg im Bereich Gestaltung ablegen wird , hat daher ein straffes Lern- und Trainingsprogramm zu absolvieren. Sie wird in Brasilien im Kajak Einer starten. Die beiden Sportlerinnen rechnen sich bei den Titelkämpfen in Südamerika durchaus vordere Platzierungen aus.

Die Kanustrecke bei Foz do Igazu liegt am Rande des Dschungels in Brasilien. Daher waren vorab schon einige Impfungen gegen Hepatitis A und Gelbfieber nötig.

Um sich auf die anstehenden Weltmeisterschaften optimal vorzubereiten, geht es für Selina Jones Ende Februar zum Warmwasserlehrgang mit der U23-Mannschaft nach Dubai. Auch wenn man es kaum glauben mag: dort befindet sich seit drei Jahren in Al Ain eine neue Wildwasseranlage im Wadi Adventure Center. Unter Palmen und Wüstensand entstand eine Wildwasser Oase, die rund 45 Minuten Autofahrt von Dubai entfernt liegt. Bei rund 30 Grad fällt das Techniktraining auf dem warmen Wildwasser natürlich leichter als zu Hause bei beispielsweise minus zehn Grad auf dem Augsburger Eiskanal. Finanziell wird Selina Jones für diese Trainingsmaßnahme von ihrem Heimatverein Kanu Schwaben Augsburg und dem Bayerischen Kanu Verband unterstützt. Birgit Ohmayer wird den Trip in den Wüstenstaat nicht mitmachen – aus schulischen Gründen. „Ich bin jetzt in der Oberstufe und da sollte man nicht zu viele Stunden ausfallen lassen“, erklärt die Gymnasiastin. Zur WM wird sie aber in jedem Fall fahren – auch wenn sie dadurch zwei Schulwochen verpasst. „Die 14 Tage kann ich wieder aufholen“, ist sie sich sicher, Birgit Ohmayer wird aber in den Faschingsferien einen viertägigen Trainingslehrgang im polnischen Krakau absolvieren. Dieser Lehrgang wird vom Bayerischen Kanu Verband und den Landestrainern organisiert. Neben Birgit Ohmayer sind dort auch die Friebergerinnen Anne Bernert, Paula Malchers, Sina Moeser sowie Selina und Chiara Jones mit von der Partie. Der Lehrgang findet auf der Strecke statt, auf der auch die Junioren-Europameisterschaften in diesem Jahr ausgetragen werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren