1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Die neue Spiel-Form begeistert die Kinder

Fußball-Event

05.11.2019

Die neue Spiel-Form begeistert die Kinder

Fußball 3 ist eine neue Spielform für die kleinsten Fußballer – dabei geht es im Modus Drei gegen Drei auf kleine Tore.
Bild: Carola Haertel

In Kissing geht des erste Fußball-3-Festival im Kreis Augsburg über die Bühne. Teams spielen Drei gegen Drei auf kleine Tore.

Ein Event der besonderen Art ging auf den Fußball-Plätzen des Kissinger SC über die Bühne. Das erste Fußball-3-Festival im Raum Augsburg, bei dem die neue Form des Kinderfußballs gezeigt wurde.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Während in Oberbayern und Mittelfranken Fußball 3 bereits zum Regelspielbetrieb der jüngsten Fußballer (G- und F-Junioren) selbstverständlich dazu gehört, war das Fußball-3-Festival beim Kissinger SC das erste in seiner Art im Kreis Augsburg.

18 Mannschaften aus sieben Vereinen dabei

18 G-Junioren Mannschaften aus sieben Vereinen spielten auf neun Felder sieben Runden zu je sieben Minuten im Champions-League-Modus Fußball. Die 72 Kinder hatten großen Spaß am Dribbeln, Passen und Tore schießen. Dies führte dazu, dass auf die Fragen: „Wer hat heute alles ein Spiel gewonnen?“ und „Wer hat heute alles ein Tor erzielt?“ am Ende des Festivals alle Hände nach oben gingen. Neben den leuchtenden Kinderaugen gab es auch zufriedene Trainer und Eltern, die sich vorbildlich auf dem Kunstrasenplatz in Kissing gezeigt haben und die Kinder das Spiel für sich entdecken ließen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zusammenarbeit funktioniert

Positiv zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang auch, dass die Vorbereitung und Durchführung des Festivals sehr gut funktioniert hat. Die Trainer meldeten die Spielstärke ihrer Mannschaften für das Startspielfeld beim Festival. Andreas Tschirner und sein Team vom gastgebenden Kissinger SC bauten die Felder auf und konnten dabei genauso auf gesponserte Tore der Firma Soki Bau als auch auf Tore der teilnehmenden Vereinen zurückgreifen. Dieses Miteinander setzte sich auch in den Spielen gegeneinander durch. Hier wurden Schuhe gebunden oder Kindern geholfen unabhängig von der Trikotfarbe.

Das gemeinsame Fazit aller Beteiligten lautete, dass dies ein guter Anfang gewesen sei, um auch im Kreis Augsburg Fußball 3 zur Selbstverständlichkeit im Kinderfußball werden zu lassen. (FA)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren