Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj begrüßt Bundestagsentscheidung zu Holodomor
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Bierpreis steigt: Bierbrauer kündigen Bier-Preiserhöhung von 30 Prozent an

Bierpreis
05.05.2022

Bierbrauer kündigen drastische Erhöhung von Bierpreis an

Das Bier wird in den nächsten Monaten deutlich teurer werden.
Foto: Peter Kneffel, dpa (Symbolbild)

Pünktlich zur Biergarten-Saison wird der Bierpreis wohl deutlich ansteigen. Bierbrauer gehen sogar davon aus, dass die Preise unbekannte Sphären erreichen.

Der goldene Gerstensaft wird seinem Beinamen in den nächsten Monaten wohl alle Ehre machen: Konsumenten müssen sich auf deutlich höhere Bierpreise einstellen. Diese könnte in unbekannte Sphären steigen, denn Deutschlands Brauereiverbände erwarten Preissteigerungen von bis zu 30 Prozent. Das berichtet die Bild.

Preiserhöhung beim Bier zur Biergarten-Saison

Pünktlich zum Comeback von vielen Volksfesten, auch das Oktoberfest 2022 findet statt, und kurz vor der Biergarten-Saison wird der Bierpreis wohl ordentlich anziehen. "Die Kostensteigerungen sprengen alle Dimensionen", machte Holger Eichele, der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauerbunds bei der Bild klar: "Ob Paletten, Braumalz, Bierdeckel oder Kronkorken – die Preise gehen durch die Decke. So etwas haben wir noch nicht erlebt."

Mit Stefan Fritsche, Vize-Chef des Brauereiverbands Berlin Brandenburg, sagte der Zeitung ein weiterer Kenner der Branche, dass die Bierpreise in wohl nie dagewesene Höhen steigen könnten. Er geht von einer Steigerung des Bierpreises von bis zu 30 Prozent zum Jahresende aus.

Video: dpa

Bierbrauer begründen höhere Bierpreise durch ansteigende Kosten

Die Gründe für die hohen Bierpreise liegen in den ansteigenden Kosten, mit denen die Unternehmen konfrontiert sind. Die Preise für Gas seien im Vergleich zum Vorjahr um 430 Prozent gestiegen, die Preise für Strom um 250 Prozent. Sogar Preise für Paletten haben um 150 Prozent zugenommen. Daher sei es "klar, dass derart drastische Kostensteigerungen auf den Preis umgelegt werden müssen", begründet Eichele.

Auch im Bezug auf das anstehende Oktoberfest 2022 ist die Entwicklung spannend zu sehen. Es ist wohl zu erwarten, dass die Maß Bier in diesem Jahr einen neuen Rekord aufstellen wird, was den Preis betrifft. Dieser wird den Besucherinnen und Besuchern wohl kaum schmecken, das Bier dann hoffentlich schon.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung