Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Neue Corona-Variante HV.1: Wie gefährlich ist sie?

Gesundheit
30.11.2023

Neue Corona-Variante HV.1: Wie gefährlich ist sie?

Wie schlimm ist eine Ansteckung mit der neuen Corona-Variante HV.1?
Foto: Maurizio Gambarini, dpa (Symbolbild)

Wieder breitet sich eine neue Variante des Coronavirus rasant schnell aus: HV.1. Hier lesen Sie, wie Wissenschaftler das Risiko einschätzen und was bei einer Ansteckung zu beachten ist.

In Deutschland gibt es bereits seit einigen Monaten keine Corona-Maßnahmen mehr. Auch in den Köpfen vieler Menschen ist damit das Virus verschwunden. Aber: Corona existiert weiter. Nun breitet sich wieder eine neue Variante aus. Wie gefährlich ist sie?

Neue Corona-Variante HV.1: Wie gefährlich ist sie?

In Deutschland stiegen die Infektionszahlen zuletzt wieder: So wurden dem Robert-Koch-Institut (RKI) in der vergangenen Woche insgesamt 22.094 von Laboren bestätigte Covid-19-Fälle gemeldet (Stand 28.11.2023). Zum Vergleich: vor fünf Wochen waren es noch 12.976 bestätigte Fälle. Außerdem waren vergangene Woche 6116 Menschen in Deutschland wegen einer Corona-Infektion im Krankenhaus. Das RKI gibt aber zu Bedenken, dass die Dunkelziffer deutlich höher sein könnte, da viele Menschen sich bei Symptomen nicht mehr auf eine Covid-19-Infektion testen lassen.

Während wir noch Virus-Mutationen wie Eris oder JN.1 haben, trifft man in den USA bereits auf eine neue Variante, wie die US-amerikanische Gesundheitsbehörde American Medical Association (AMA) berichtet.

Video: dpa

"Wir haben eine neue Covid-Variante, die wir im Auge behalten müssen", warnt die Vize-Präsidentin der AMA, Andrea Garcia, im wöchentlichen Update-Bericht. Es seien nur ein paar Wochen seit dem ersten Fall vergangen und HV.1 sei in den USA bereits zur Variante geworden, die für die meisten Covid-Fälle verantwortlich ist.

Die AMA vermutet also, dass HV.1 hochansteckend sein kann. Die Symptome ähnelten zudem anderen Varianten. Zu den Symptomen gehören:

  • Verstopfte Nase
  • Halsentzündung
  • Fließschnupfen
  • Husten
  • Erschöpfung
  • Kopfschmerzen
  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Muskelschmerzen

Zudem kann HV.1 eine chronische Bronchitis auslösen. Die amerikanische Behörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) gibt aber an, dass es trotz hoher Ansteckungsraten nicht zu mehr Aufnahmen in Kliniken durch die neue Variante war.

Lesen Sie dazu auch

Neue Corona-Variante: Ist sie bereits in Deutschland?

Bisher gibt es keine Hinweise auf Ansteckungen mit HV.1 in Deutschland. Das RKI schreibt in seinem Wochenbericht, die dominierenden Varianten hierzulande seien noch immer die Omikron-Varianten Eris, Pirola BA.2.86 und JN.1.