Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Hochwasser auch bei Ökumenischer Sozialstation: "Wir sind völlig abgesoffen"

Günzburg
12.06.2024

Hochwasser auch bei Ökumenischer Sozialstation: "Wir sind völlig abgesoffen"

Die Ökumenische Sozialstation in Günzburg wurde dramatisch vom Hochwasser getroffen. Auf dem Parkplatz schwammen Autos, acht Fahrzeuge wurden zerstört.
Foto: Stefan Riederle

Plus Die Einrichtung in Günzburg ist total zerstört. Trotzdem werden der ambulante Pflegedienst aufrechterhalten und Gäste der Tagespflege weiterbetreut. Wie geht es weiter?

Eigentlich hätte die Ökumenische Sozialstation in Günzburg heuer ein kleines Jubiläum feiern können. Vor zehn Jahren ist die Einrichtung in die neuen Räume auf der Bleiche umgezogen. Jetzt sind die Räume total kaputt. Das Jahrhunderthochwasser ist hier durchgerauscht und hat einen gewaltigen Trümmerhaufen hinterlassen. Die komplette Einrichtung der Tagespflege, das Büro, alle Unterlagen und Dokumente, Medikamente und Vorräte sind vernichtet, sämtliche Fahrzeuge auf dem Hof zerstört. "Wir sind völlig abgesoffen", sagt Geschäftsführer Stefan Riederle. Dass es trotzdem gelungen sei, alle Patienten und Gäste der Tagespflege weiter zu versorgen, sei dem "Herzblut und Engagement" der Mitarbeitenden geschuldet. "Alle halten unglaublich zusammen", zieht Riederle tief den Hut. Eigentlich sei ihm zum Heulen zumute. Aber er bleibe zuversichtlich, "wir kriegen das hin".

Die Sonne scheint, die Günz fließt friedlich hinter dem Gebäude der Ökumenischen Sozialstation vorbei. Würde vorne an der Einfahrt zur Sozialstation nicht ein schwarzes Auto im Busch hängen und auf dem Parkplatz ein weißes Auto auf dem Dach liegen, könnte man meinen, es hätte niemals eine Hochwasserkatastrophe gegeben. Ein Bagger ist gerade dabei, die zerstörten Fahrzeuge und damit die letzten offensichtlichen Spuren zu beseitigen. Stefan Riederle steht daneben und kann nur den Kopf schütteln: "Was hier passiert ist, kann sich keiner vorstellen. Damit hat keiner gerechnet." Als der Katastrophenfall ausgerufen wurde, habe man noch Sandsäcke hinter dem Haus aufgeschichtet. Einen Tag später sei das Wasser aber von vorne, aus Richtung der Grundschule herangeschossen. "Das war Wahnsinn", sagt der Geschäftsführer. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.