Newsticker
Selenskyj ruft russische Bevölkerung zu Widerstand gegen den Krieg auf
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Günzburg/Leipheim: Zebrano hat auf dem Areal Pro eine neue Heimat gefunden

Günzburg/Leipheim
04.07.2022

Zebrano hat auf dem Areal Pro eine neue Heimat gefunden

Die neue Schreinerei und das Planungsbüro von Zebrano (Foto) stehen – umfasst von Lärchenholz – auf dem Areal Pro in Leipheim: ein wahrer Hingucker.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Warum sich Hans Riemenschneider mit 58 Jahren den Umzug seiner Schreinerei zugemutet hat. Von einer harten Ausbildung, morgendlichen Skizzen im Urlaub und der Lust an Qualität.

Im September wird er 59, da denkt mancher schon mal darüber nach, kürzerzutreten. Hans Riemenschneider ist nicht unbedingt der Typ dafür. Zu viele Ideen hat der Mann, zu viele Projekte treiben den Schreinermeister um, zu groß ist die Freude an seinem Beruf, den er in der Schreinerei August Mörz in Günzburg-Wasserburg vor über 42 Jahren erlernt hat. Dabei hätte Riemenschneider allen Grund, durchzuatmen. Denn innerhalb eines Jahres ist im Areal Pro, dem interkommunalen Gewerbegebiet, die neue Zebrano-Schreinerei und das Planungsbüro entstanden. Den alten, mit vielen Erinnerungen verbundenen Standort hat er schweren Herzens aufgegeben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.