Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus

23.03.2015

Punktverlust in letzter Minute

Die TSG unterliegt bei neuem Spitzenreiter

Eine bittere Auswärtspleite haben die Thannhauser in der Bezirksliga Süd einstecken müssen. Beim neuen Tabellenführer Türk Spor Augsburg sah es bis in die Nachspielzeit so aus, als ob sich die junge TSG-Truppe einen Punkt verdienen könnte – doch am Ende stand eine 1:2-Niederlage.

„Die Jungs haben es taktisch sehr gut gemacht. Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet, den Gegner von unserem Tor weggehalten“, bescheinigte TSG-Trainer Marco Henneberg seiner jungen Truppe. Dennoch gingen die Augsburger mit einer Führung in die Pause. Fuat Keles schoss einen Freistoß Richtung Tor, der Ball sprang im Strafraum ungünstig auf und landete im Netz (35.). Die Augsburger hatten im Verlauf des Spieles auch noch zwei Lattentreffer durch Akdemirci und Fayé. Thannhausen ließ sich durch den Rückschlag aber nicht unterkriegen, sondern nutzte seinerseits einen Freistoß. Yunus Özkan verwandelte zum 1:1 (53.).

In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch. Marcel Aue rannte mit dem Ball am Fuß aufs Augsburger Tor zu, der Torwart lief ihm entgegen und warf sich ihm in den Weg. Während die Thannhauser ein klares Foulspiel gesehen hatten, entschied der Schiedsrichter auf Schwalbe und schickte den bereits verwarnten Stürmer mit Gelb-Rot zum Duschen. „Eine extrem mutige Entscheidung“, sagte Marco Henneberg. Im Gegenzug netzte Milan Szabo zum Siegtreffer für den neuen Spitzenreiter ein (90.+1). (adi)

TSG Thannhausen Zeche – Keil, Richter, Krammer, Özkan, Beckmann, Schmidt, Micheler, Reitz, Niang, Aue

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren