Newsticker
Steinmeier fordert Putin zu sofortigem Rückzug aus der Ukraine auf
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Waldstetten: Agco/Fendt in Waldstetten schließt: Mahnwache vor dem Werk

Waldstetten
16.12.2021

Agco/Fendt in Waldstetten schließt: Mahnwache vor dem Werk

Einen stillen Protest gegen die überraschende Werksschließung von Agco-Fendt in Waldstetten gab es am Donnerstagmorgen. Nur noch bis Juni wird am dortigen Standort gearbeitet.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archivbild)

Einen stillen Protest gegen die überraschende Werksschließung bei Agco/Fendt in Waldstetten gab es am Donnerstagmorgen. Nur noch bis Juni wird dort gearbeitet.

Von 6 bis 7 Uhr morgens hat am Donnerstag eine Mahnwache vor dem Agco/Fendt-Werk in Waldstetten begonnen, nachdem der Konzern völlig überraschend die Schließung des Standortes beschlossen hatte. Gekommen waren nach Gewerkschaftsangaben alle Beschäftigten, die sich zu der Zeit im Werk befanden. Am Standort arbeiten zwischen 70 und 80 Menschen. IG Metall und Betriebsrat hatten gemeinsam zu dieser Mahnwache eingeladen. Symbolisch wurde am Werkstor ein Holzkreuz angebracht und Grabkerzen angezündet. Es war ein stiller Protest gegen die Werksschließung zu Ende Juni 2022. Zeitgleich zu Waldstetten fanden Mahnwachen an den bayerischen Agco-Fendt-Standorten in Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim statt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.