Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Babenhausen: In historische Gebäude in Babenhausen wird wieder Leben einkehren

Babenhausen
10.10.2021

In historische Gebäude in Babenhausen wird wieder Leben einkehren

Nördlich der unter Denkmalschutz stehenden Ökonomiegebäude entsteht auf dem Schlossareal in Babenhausen ein Anbau, in dem Kinderkrippe und Hort untergebracht werden.
Foto: Claudia Bader

Plus Bei einem Baustellenrundgang erhalten Interessierte Einblick in die Umgestaltung des Schlossareals in Babenhausen. Im Fokus steht die künftige Kita.

Im ehemaligen Brauereihof, in dem Mitglieder der Pfarrgemeinde St. Andreas jahrelang Ende Juni das sogenannte Cityfest gefeiert haben, klafft eine große Baugrube. Nach Abbruch des früheren Sudhauses stehen die angrenzenden Ökonomiegebäude fast verloren da. Aber bald wird in die einstige Braumeister-Wohnung sowie in die ebenfalls unter Denkmalschutz stehenden, Ende des 19. Jahrhunderts errichteten Stallungen wieder Leben einkehren. Nach grundlegender Sanierung der historischen Gebäude und Errichtung eines nördlichen Anbaus wird die „Kita im Schloss“ einziehen. Es wird sich also einiges tun auf dem Schlossareal in Babenhausen. Davon konnten sich Interessierte vor Ort überzeugen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.