Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Bellenberg: Nach Urteil: Bürgermeisterin rehabilitiert Verwaltungsangestellte in Bellenberg

Bellenberg
02.05.2021

Nach Urteil: Bürgermeisterin rehabilitiert Verwaltungsangestellte in Bellenberg

Das Rathaus in Bellenberg.
Foto: Regina Langhans

Plus Nach dem Urteil des Amtsgerichts Neu-Ulm über die Wahlpanne mahnen Freie Wähler und SPD zur Rückkehr zur Sachpolitik. Eine Mitarbeiterin der Verwaltung verlässt nun das Rathaus.

Ob es mit der öffentlichen „Rehabilitation“ der wegen Wahlfälschung verdächtigten drei Verwaltungsmitarbeiter in Bellenberg eine Kehrtwende gibt hin zu einer künftig konstruktiven Zusammenarbeit im Gemeinderat – das bleibt zu hoffen. Am Ende der öffentlichen Sitzung am Donnerstagabend trug Bürgermeisterin Susanne Schewetzky (CSU) im Wortlaut das Urteil des Amtsgerichts Neu-Ulm samt Erklärungen dazu vor. Zumindest für die Freien Wähler, darunter auch Wolfgang Schrapp, kam das überraschend. Im Anschluss forderte Peter Gluche (CSU) von Schrapp als dem Initiator der Ermittlungen eine öffentliche Entschuldigung ein. Wie geht es weiter?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren