Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bundestagswahl: Der politische Langstreckenläufer

Bundestagswahl
18.09.2017

Der politische Langstreckenläufer

Christian Winklmeier will für die SPD in den Bundestag.
Foto: Susie Knoll

Mit Christian Winklmeier setzt die SPD für Landsberg und Starnberg auf einen jungen Hoffnungsträger. Der ist viel unterwegs.

Die SPD setzt im Wahlkreis Starnberg-Landsberg auf einen jungen Hoffnungsträger: Ihr Kandidat Christian Winklmeier ist der jüngste der elf Bewerber um das Direktmandat. Das Wahlkampfmotto des 25-jährigen Studenten (Master Economics and Public Policy in Augsburg) lautet „Anpacken statt Granteln“. Und so ist er schon seit dem Frühjahr im Wahlkampf, um sich im Landkreis Landsberg bekannt zu machen. Im Landkreis Starnberg dürfte er da schon etwas weiter gewesen sein: Winklmeier wurde 2014 in den Gemeinderat in Gilching gewählt, ist auch Ortsvorsitzender und stellvertretender Kreisvorsitzender seiner Partei. Wie in einem Parlament gearbeitet wird, dürfte Winklmeier nicht ganz fremd sein: Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Landtagsabgeordneten Kathrin Sonnenholzner. Ein zentrales Thema seines Wahlkampfs ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Die Forderungen: zielgerichteter Einsatz von staatlichen Wohnungsbaufördermitteln, verstärkte Ausübung kommunaler Vorkaufsrechte, eigene kommunale Bautätigkeit, vor allem um mehr Mietwohnungen zu schaffen, weniger hingegen Einheimischenbaugebiete, da in deren Genuss meist nur wenige kämen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.