1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Der Landsberger Hautplatz wird zur Opernbühne

Landsberg

11.08.2018

Der Landsberger Hautplatz wird zur Opernbühne

Der Landsberger Hauptplatz verwandelt sich am Montag in einen großen Konzertsaal. Die Oper „Nabucco“ wird aufgeführt.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Gute Nachrichten für die Fans klassischer Musik: „Nabucco“ kann am Montag wie geplant unter freiem Himmel stattfinden. Autofahrer und Besucher sollten einiges beachten.

Der Hauptplatz in Landsberg wird am Montag, 13. August, zur großen Bühne für die Oper „Nabucco“. Und dafür muss der Verkehr Platz machen. Für den Aufbau muss der Hauptplatz ab 14 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr wird umgeleitet, die Sperrung wird gegen Mitternacht wieder aufgehoben. Der Standort für die Taxis wird vom Hauptplatz auf den Leonhardiplatz bei der Musikschule sowie den Spitalplatz verlegt. Die Parkplätze in der Herzog-Ernst-Straße können ab 7 Uhr des Veranstaltungstages nicht mehr genutzt werden.

Einige Verhaltensregeln sollten die Opernbesucher beachten

Einlass für das Konzert, das um 20 Uhr beginnt, ist um 19 Uhr. Damit alle Zuschauer den Besuch auch genießen können, bittet die Stadt als Veranstalter um die Einhaltung einiger Verhaltensregeln:

  • Eine Reservierung von Sitzplätzen ist nicht möglich.
  • Wie bei anderen kulturellen Veranstaltungen auch, wird darum gebeten, das Smartphone lautlos zu stellen.
  • Umfallende Flaschen und Gläser stören ebenfalls den Kulturgenuss, daher wird darum gebeten, keine Gefäße aus Glas mitzubringen.
  • Je nach Wetterlage wird das Tragen von Regenkleidung empfohlen. Aufgespannte Regenschirme behinderen die Sicht der anderen Besucher. Im bestuhlten Bereich sind Regenschirme nicht zulässig. Regencapes können vor Ort erworben werden. Allerdings geht die Stadt inzwischen von trockenem Wetter am Montagabend aus. Ein Ausweichen auf das Sportzentrum wurde am Freitag als nicht notwendig erachtet.
  • Auf dem Hauptplatz stehen 560 Sitzplätze zur Verfügung. Zusätzlich dürfen auch die Sitzmöglichkeiten der angrenzenden Gaststätten genutzt werden. Sitzend und stehend können rund 3000 Menschen der Oper beiwohnen. Toilettenwagen stehen auf dem Hellmairplatz bereit, die WCs der Gastronomie am Hauptplatz dürfen auch genutzt werden. Die Toiletten im Historischen Rathaus sind geschlossen.

Der Eintritt ist frei, es werden Spenden gesammelt

Unter dem Motto „Klassik für Klassik“ möchte man die Besucher dazu einladen, anstatt eines Eintritts für die Neuanschaffung des Konzertflügels im Festsaal des Historischen Rathauses zu spenden. Unterstützt wird dieser Spendenaufruf vom Förderverein Rathauskonzerte. Gespendet werden kann in den Pavillons, die sich an den Zugängen zum Hauptplatz befinden.

Die Kosten für die Open-Air-Inszenierung mit der „Venezia Festival Opera“ trägt die Stadt Landsberg. Dem Raum- und Veranstaltungsmanagement steht jedes Jahr ein Budget für eine Großveranstaltung zur Verfügung. Im vergangenen Jahr wurde damit die Teilnahme an der BR-Radltour gestemmt. Bei diesen Veranstaltungen ist man darauf bedacht, ein möglichst breites Publikum anzusprechen. In diesem Jahr soll dies mit der Oper „Nabucco“ auf dem Hauptplatz gelingen, so die Mitteilung der Pressestelle der Stadt. (lt)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
jor060.jpg
Landsberg

Eisele-Insolvenz: Wer fährt ab Januar den Schulbus?

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket