Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Zinsgeschäft: Welchen Anteil hatte Wirtschaftsminister Zeil?

Landsberg
13.06.2013

Zinsgeschäft: Welchen Anteil hatte Wirtschaftsminister Zeil?

Das Geld zum Rathausfenster hinausgeschmissen? Nach riskanten Zinsderivatgeschäften fehlen der Stadt Landsberg rund zwei Millionen Euro.
Foto: Fotomontage: Dieter Mitulla

Die Stadt Landsberg hat im Derivatprozess beschlossen, keine Mediation durchzuführen. Klar wurde zudem: Wirtschaftsminister Zeil war bei Vertragsabschluss Prokurist der Bank.

Die Stadt Landsberg wird keine Mediation mit dem Bankhaus Hauck & Aufhäuser im Derivatprozess durchführen. Das beschloss der Stadtrat in einer nicht-öffentlicher Sitzung „mit deutlicher Mehrheit“, wie Oberbürgermeister Mathias Neuner und Stadtjustiziarin Petra Mayr-Endhart erklärten. Damit bleibt es beim zweiten Termin der Hauptverhandlung am 8. Oktober vor dem Landgericht München 1 im Justizpalast.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.