Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Erpfting: Ist eine Sanierung des alten Bauernhauses in Erpfting überhaupt zumutbar?

Erpfting
11.05.2023

Ist eine Sanierung des alten Bauernhauses in Erpfting überhaupt zumutbar?

Der Bauausschuss des Landsberger Stadtrats machte sich ein Bild von den maroden Bauernhaus in Erpfting. Auch Thomas Hermann (blauer Mantel) vom Landesamt für Denkmalpflege war eingeladen.
Foto: Christian Rudnik

Plus Der Landsberger Bauausschuss macht sich selbst ein Bild von dem maroden Bauernhaus an der Mittelstetter Straße in Erpfting. Bald könnte über einen Abriss entschieden werden.

Vor elf Jahren hat Clemens Wohlhüter in seinem Heimatort Erpfting ein Grundstück an der Mittelstetter Straße erworben, auf dem ein altes Bauernhaus steht. Nun kämpft er darum, das marode und seit Jahrzehnten leer stehende Gebäude abreißen und an selber Stelle einen Neubau errichten zu dürfen. Aktuell liegt das Vorhaben auf Eis, denn das Bayerische Landesamts für Denkmalpflege (BLfD) stimmt dem Vorhaben bislang nicht zu. Der Bauausschuss des Landsberger Stadtrats machte sich jetzt selbst vor Ort ein Bild. Die entscheidende Frage kann dabei aber (noch) nicht geklärt werden.

Clemens Wohlhüter (Mitte) möchte das alte Bauernhaus abreißen und an selber Stelle einen Neubau errichten.
Foto: Christian Rudnik

Zu dem Termin waren auch Thomas Hermann als Vertreter des BLfD, Landsbergs Stadtheimatpfleger Stefan Paulus und Thomas Goppel als Vorsitzender des Landesdenkmalrats eingeladen. Zu Beginn sprach in dem Stadel des Bauernhauses Clemens Wohlhüter. Das Grundstück befinde sich für ihn, seine Frau Stephanie und die beiden Kinder in idealer Lage direkt neben seinem Elternhaus. Er wolle einige Dinge richtigstellen. So sei das Gebäude – anders als in einer Sitzungsvorlage des Bauausschusses im Januar dargestellt – nicht im späten 18. oder frühen 19. Jahrhundert erbaut worden, sondern im Jahr 1909 und damit vergleichsweise jung. Dies untermauerten ein Katasterauszug sowie die Inschrift in einem Balken. Wohlhüter setzte sich zudem gegen den Vorwurf zur Wehr, dass er das Gebäude habe verfallen lassen. Es sei seit 60 Jahren nicht mehr bewohnt und er habe es im jetzigen Zustand gekauft. Wohlhüter bekräftigte erneut, dass ihm ein Mitarbeiter der Landsberger Stadtverwaltung einst mündlich zugesagt habe, das Bauernhaus abreißen zu können.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.