Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
UN-Generalsekretär Guterres befürchtet Ausweitung des Krieges in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Meinung
  3. Kommentar: Iranische Wirrungen

Kommentar
01.01.2012

Iranische Wirrungen

Winfried Züfle
Foto: Wagner

Die Signale, die der Iran aussendet, sind alles andere als eindeutig.

Auf der einen Seite gibt er die Herstellung eigener atomarer Brennelemente bekannt, auf der anderen Seite lädt er zur Fortsetzung der Atomgespräche mit den fünf Mächten des Weltsicherheitsrats und Deutschland ein. Auf der einen Seite berichtet Teheran über erfolgreiche Tests von Mittelstreckenraketen, die von Schiffen abgefeuert wurden, auf der anderen Seite erklärt ein hoher Offizier, man denke mitnichten an eine Blockade der Meerenge von Hormus, durch die rund 40 Prozent des auf Tankern transportierten Erdöls geschippert werden.

Hinter den widersprüchlichen Aktivitäten steckt die Absicht, den Westen zu verwirren und von entschlossenem Handeln abzuhalten. Desinformation ist ein beliebtes Instrument autoritärer Regierungen. Das Mullah-Regime macht da keine Ausnahme.

Umso wichtiger ist, dass der Westen Kurs hält, vor allem in der Atompolitik. Ginge es dem Iran nur darum, Uran für medizinische Zwecke anzureichern, wäre dagegen nichts einzuwenden. Mit Lügen, Verstößen gegen Auflagen und Heimlichtuerei hat Teheran aber selbst Zweifel daran gesät, dass dem so ist. Der Iran muss beweisen, dass er nicht an der Atomwaffe baut, und das geht nur durch Offenheit.

Dass Teheran die Straße von Hormus nicht blockieren will, ist demgegenüber sogar glaubhaft. Denn dieser Schuss ginge für den Iran mit Sicherheit nach hinten los.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.