Newsticker

Gesundheitsminister: Keine Fans in Bundesliga-Stadien bis 31. Oktober
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Umfrage: Nutzen Sie die Mehrwertsteuersenkung?

Unterallgäu

10.07.2020

Umfrage: Nutzen Sie die Mehrwertsteuersenkung?

Zum 1. Juli hat die Bundesregierung den Mehrwertsteuersatz um drei beziehungsweise zwei Prozent gesenkt. Bis Dezember 2020 läuft die Maßnahme, die vor allem den Konsum und damit auch die Wirtschaft in Deutschland ankurbeln soll.
Bild: Robert Michael/dpa

Die Auswertung der vorherigen Online-Umfrage über Motorradlärm im Allgäu zeigt: Vielen geht es gar nicht um die Lautstärke.

In der aktuellen Onlineumfrage auf der Homepage der Mindelheimer Zeitung wollte die Redaktion von den Lesern wissen, wie sie zu einem möglichen Fahrverbot für laute Motorräder im Allgäu stehen. In Teilen Tirols gibt es bereits ein solches Verbot, nun wird über eins in der Region diskutiert (wir berichteten).

So stimmten die Unterallgäuer über ein mögliches Motorradfahrverbot ab

Bei der Online-Umfrage wurden 438 Stimmen abgegeben. Es standen drei Antwortmöglichkeiten zur Auswahl. 49 Prozent der Befragten befürworten ein Fahrverbot für laute Motorräder. Für 40 Prozent der Nutzer ist der Lärm prinzipiell egal. Laut ihrer Antwort finden sie es wichtiger, dass Motorradfahrer etwa keine gefährlichen Überholmanöver machen. Und elf Prozent der Teilnehmer gaben an, das Geräusch lauter Motorräder zu mögen.

Online-Umfragen dieser Art sind nicht repräsentativ, dennoch lässt sich mit ihnen eine Tendenz feststellen, wie das Stimmungsbild der Bürger im Unterallgäu sein könnte.

Corona: Neue Umfrage über Senkung der Mehrwertsteuer

In einer neuen Online-Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, ob Sie im Zuge der Mehrwertsteuersenkung größere Anschaffungen machen und Geld in Möbel, Geräte oder Sanierungsarbeiten investieren. Es stehen mehrere Antworten zur Auswahl. Die Stimmabgabe ist freigeschaltet bis mindestens Montagmittag, 13. Juli.

Lesen Sie auch:



Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren