1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Bogenschütze aus Schlingen sorgt für Überraschung

Bogenschießen

12.06.2019

Bogenschütze aus Schlingen sorgt für Überraschung

Erste Teilnahme, erster Titel: Benedikt Filser (Mitte) aus Schlingen gewann den Recurve-Wettbewerb der Schülerklasse A vor Tobias Wirth (FSV Inningen, links) und Valentin Scharbert (FC Mertingen, rechts).
Bild: Herbert Geigenberger

Bei den schwäbischen Meisterschaften triumphieren Schützen aus Bad Wörishofen und Pfaffenhausen – und erstmals auch ein Teilnehmer aus Schlingen.

Gold bei der Premiere: Dieses Kunststück gelingt nicht jedem Sportler. Benedikt Filser hat dies geschafft – und damit zugleich dem Schützenverein Schützenlust Schlingen einen schwäbischen Meistertitel beschert.

Filser war einer von 19 Bogenschützen aus den Gauen Mindelheim und Türkheim, die an der schwäbischen Meisterschaft in der Disziplin „WA im Freien“ in Augsburg teilnahm. Und er war der Einzige, der den Schützenverein Schlingen vertrat. Er startete mit dem olympischen Recurvebogen in der Schülerklasse A, erzielte 556 Ringe – und gewann mit deutlichem Vorsprung von 34 Ringen auf den Zweitplatzierten seine erste schwäbische Meisterschaft.

Diesmal gehen nicht alle Podestplätze an die Familie Sauter

Eine weitere kleine Überraschung gab es bei den Damen, die mit dem Compound-Bogen antraten. Allerdings war es der Abwesenheit von Sigrid Sauter geschuldet, dass die ersten drei Plätze diesmal nicht an die Familie Sauter von der SG Bad Wörishofen gingen. Hier gewann Sabine Sauter mit 693 Ringen deutlich vor ihrer Schwester Patricia (657 Ringe). Der dritte Platz ging ebenfalls nach Bad Wörishofen: Nicole Kellermann landete mit 626 Ringen auf dem Bronzerang. Entsprechend ging auch der Mannschaftstitel an die Damen der SG Bad Wörishofen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Den zweiten Einzeltitel für die Bad Wörishofer Bogenschützen holte sich Moritz Kurz mit dem Compoundbogen in der Jugendklasse. Er gewann mit 679 Ringen vor Domenic Kiehl vom BSV Pfaffenhausen (668 Ringe).

Zwei schwäbische Titel gehen nach Pfaffenhausen

Doch auch die Pfaffenhausener gingen nicht ohne Titel nach Hause. Bei den Juniorinnen mit dem Recurvebogen war Talida Chrubasik mit ihren 591 Ringen nicht zu schlagen. Ihr Vereinskollege Kilian Raab gewann den Titel mit dem Compoundbogen bei den Junioren.

Weitere Medaillenplätze belegten Katharina Raab (2. Recurve-Damen/BSV Pfaffenhausen), Maria Raab (2. Recurve-Masters/BSV Pfaffenhausen), Bernhard Mögele (3. Compound-Herren/SG Bad Wörishofen) und Norbert Klinner (3. Compound-Senioren, SG Bad Wörishofen).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren