Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Unterallgäu: Hochwasser: Katastrophenfall im Unterallgäu aufgehoben

Unterallgäu
07.06.2024

Hochwasser: Katastrophenfall im Unterallgäu aufgehoben

Mehr als 5000 Feuerwehrleute waren im Unterallgäu im Einsatz.
Foto: Sabine Adelwarth

Der Unterallgäuer Landrat hebt den Katastrophenfall auf. Er dankt dem Krisenstab, allen Einsatzkräften und Freiwilligen und nennt erste Einsatzzahlen zum Hochwasser.

Auch wenn die Aufräumarbeiten vielerorts noch laufen und sich das Ausmaß der Schäden noch nicht genau beziffern lässt: Den Katastrophenfall für den Landkreis Unterallgäu konnte Landrat Alex Eder am Freitag um 12.10 Uhr aufheben. 

„In den vergangenen Tagen wurde Übermenschliches geleistet“, sagt Landrat Eder und spricht allen Einsatzkräften und Helfern seinen allergrößten Dank aus. Die Einsatzkräfte hätten von der ersten Stunde an bis zur Erschöpfung alles gegeben, um Schäden zu begrenzen. Viele freiwillige Helfer hätten unter anderem beim Befüllen von Sandsäcken oder der Beherbergung von Menschen, die aus ihren Häusern gebracht werden mussten, unterstützt. „Ich bin stolz darauf, in einer Region Landrat sein zu dürfen, wo die Menschen so gigantisch zusammenstehen.“

Der Unterallgäuer Landrat dankt dem Krisenstab

Auch dem Krisenstab des Landkreises dankt der Landrat. Dieser habe sein Bestes gegeben, um die Kräfte vor Ort zu unterstützen, die Bürgerinnen und Bürger zu informieren, unkomplizierte Lösungen für die Entsorgung von Hochwasser-Abfällen anzubieten oder den Betroffenen die finanziellen Hilfen so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen. Gefreut habe ihn auch die schnelle Hilfe aus der Nachbarschaft, zum Beispiel aus dem Ober- und Ostallgäu. 

Am Waldsee in Bad Wörishofen ist die Lage kritisch.
79 Bilder
Aktuelle Bilder vom Hochwasser im Unterallgäu
Foto: Thorsten Bringezu, Kathrin Elsner, Ulf Lippmann, Ulla Gutmann, Johannes Högel, Bernd Feil, Vivien Last, Andy Zündt

Erschüttert habe ihn und das gesamte Team des Krisenstabs die Nachricht vom Tod einer Frau, die auf einer überfluteten Straße in Engetried ums Leben gekommen war. „Nachdem das ganze Wochenende über so viele Menschen so viel geleistet haben, um die Situation zu meistern und wir lange davon ausgegangen waren, dass niemand schwer verletzt wurde, legt diese Nachricht eine noch größere Bestürzung über die gesamte Flutkatastrophe.“

Mehr als 5000 Feuerwehrleute und zahlreiche weitere Helfer waren im Einsatz

Im Unterallgäu waren mehrere Tausend Einsatzkräfte zur Bekämpfung der Wassermassen im Einsatz - allein mehr als 5000 Mitglieder der Feuerwehr sowie zahlreiche Kräfte von Rettungsdiensten, Hilfsorganisationen oder der Polizei. Allein die Kreiseinsatzzentrale in Mindelheim wickelte rund 900 Einsätze ab. Hinzu kamen zahlreiche weitere Einsätze, die von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller koordiniert wurden. Nur in Babenhausen liefen zum Beispiel rund 500 Keller mit Wasser voll. 140 Menschen mussten dort ihre Häuser verlassen. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.