Newsticker
Selenskyj bezeichnet Situation im Donbass als "Hölle"
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Kellmünz: Forschung tief unter der Erde: Neue Erkenntnisse zum Kastell in Kellmünz

Kellmünz
23.07.2021

Forschung tief unter der Erde: Neue Erkenntnisse zum Kastell in Kellmünz

Die Firma Terrana Geophysik suchte im Kellmünzer Boden mit modernster Gerätschaft nach Spuren vergangener Epochen. Die Ergebnisse hat der Landkreis nun präsentiert.
Foto: Terrana Geophysik / Landratsamt Neu-Ulm

Plus Mit modernsten Methoden haben Forscher den Grund am archäologischen Park in Kellmünz durchleuchtet. Dabei haben sie neue Spuren der alten Römer entdeckt.

Dass hier ein spätrömisches Kastell vergraben liegt, unter den Erdschichten der Epochen, das wissen Forscher schon seit 1901. Damals begannen Archäologen in Kellmünz zu graben, und sie suchten seither immer wieder, zuletzt in den 80er-Jahren. Erst vor fünf Wochen rollten nun Hightech-Geräte über den Rasen in Kellmünz, am Archäologischen Park des Landkreises Neu-Ulm. Mit Geoelektrik und Georadar suchte die Firma Terrana Geophysik nach Spuren metertief unter der Erdoberfläche - ohne zu buddeln. Was haben die Messungen zutage gebracht? Für den Kreisarchäologen Stefan Reuter bestätigen die Ergebnisse eines: Dies ist kein Kastell wie jedes andere.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.