Newsticker
Explosionen auf der Krim: Munitionsdepot und Luftwaffen-Stützpunkt angegriffen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Abriss der Beringerbrücke: Nachts, wenn in Ulm die Brückenkiller kommen

Ulm
08.02.2021

Abriss der Beringerbrücke: Nachts, wenn in Ulm die Brückenkiller kommen

Diese gewaltigen Maschinen werden in den kommenden Wochen am Abriss der Beringerbrücke in Ulm mitarbeiten. Auf ihnen prangt der Schriftzug „Die Brückenkiller“ – und dieser Name ist Programm.
Foto: Thomas Heckmann

Lokal Eine Brücke abzureißen, ist fast genauso aufwendig, wie eine zu bauen. In Ulm haben jetzt die letzten Wochen der maroden Beringerbrücke begonnen.

Der Schriftzug „Die Brückenkiller“ prangt in Großbuchstaben auf den großen Kettenfahrzeugen, die entscheidend für den Abriss der maroden Beringerbrücke in Ulm sind. Am Samstagabend wurde ein Dutzend Fahrzeuge, quer über die Schienen des Rangierbahnhofes, an ihren Einsatzort zwischen den Bahngleisen unterhalb des Eselsbergs gebracht. Der eigentliche Rückbau der Beringerbücke beginnt erst am Dienstag, 16. Februar, doch da der erste Bauabschnitt an keine Straße angebunden ist, musst das Abbruchunternehmen alle Geräte erst einmal über die Bahngleise an ihren Einsatzort bringen. Ein spannendes, heikles Unternehmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.