Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Betrug mit Corona-Soforthilfe: Ein Ulmer Gastronom und sein zwielichtiger Ruf

Ulm
09.04.2021

Betrug mit Corona-Soforthilfe: Ein Ulmer Gastronom und sein zwielichtiger Ruf

Gegen einen Ulmer Gastronom wird seit Monaten ermittelt. Ihm wird ein zwielichtiger Ruf nachgesagt.
Foto: dpa / Kaya (Symbolbilder)

Plus Nach einer Razzia von Polizei und Zoll sitzen ein Ulmer Gastronom und eine Mitarbeiterin in U-Haft. In den Ulmer Gassen wird ihm ein zwielichtiger Ruf nachgesagt.

Ein Ulmer Gastronom sitzt seit einer Razzia von Zoll und Polizei in Untersuchungshaft. Mit ihm auch eine Mitarbeiterin. Es bestehe Fluchtgefahr. Ihnen wird vorgeworfen, Sozialleistungen - unter anderem Corona-Soforthilfen - im großen Stil hinterzogen zu haben. In den Gassen der Ulmer Innenstadt sind seine womöglich illegalen Machenschaften wohl schon länger ein Thema. Doch auch den Behörden gilt er als zwielichtig.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren