Newsticker
RKI registriert 1330 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 11,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Brandanschlag auf Synagoge Ulm: Es bleibt mehr zurück, als nur als ein schwarzer Fleck

Brandanschlag auf Synagoge Ulm: Es bleibt mehr zurück, als nur als ein schwarzer Fleck

Veronika Lintner
Kommentar Von Veronika Lintner
06.06.2021

Plus Im Brandanschlag auf die Ulmer Synagoge wird das fürchterliche Potenzial der antisemitischen Gewalt plötzlich sichtbar. Was hilft gegen den Hass?

Ein pechschwarzer Fleck an der hellen Wand. Nicht mehr und nichts weiter, es hat sich niemand verletzt. Das ist kein Schaden, der sich nicht beheben lässt. Und so etwas scheint den festen Stein der Fassade der Synagoge nicht groß zu erschüttern – also, warum eine Mahnwache? Warum all die Kameras, die Reden der Politiker, die Solidaritätserklärungen? Die Antwort ist einfach.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.