Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Neu-Ulm: Gibt es bald endlich gleiche Corona-Regeln für Ulm und Neu-Ulm?

Ulm/Neu-Ulm
09.04.2021

Gibt es bald endlich gleiche Corona-Regeln für Ulm und Neu-Ulm?

Die unterschiedlichen Corona-Regeln in Ulm und Neu-Ulm sorgen immer wieder für Verwirrung. Katrin Albsteiger und Gunter Czisch setzen sich nun für einheitliche Vorgaben ein.
Foto: Alexander Kaya

Plus OB Katrin Albsteiger und ihr Amtskollege Gunter Czisch wollen einheitliche Corona-Regeln für Neu-Ulm und Ulm. Zu ihren Vorschlägen gehört auch eine nächtliche Ausgangssperre.

Die Baumärkte sind eines von vielen Beispielen für das Durcheinander bei den Corona-Regeln: Mal waren sie in Ulm geöffnet und in Neu-Ulm geschlossen, dann war es umgekehrt – derzeit dürfen sie in Ulm trotz Notbremse ganz normal öffnen, während in Bayern ab Montag bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 nur "Click & Meet", also Einkauf nach Terminvereinbarung, erlaubt ist. Jetzt fordern Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) und seine Neu-Ulmer Amtskollegin Katrin Albsteiger (CSU) ein Ende des Corona-Wirrwars. Um das zu erreichen, machen sie eine ganze Reihe von Vorschlägen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren