Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Nach tödlichem Messerangriff in Illerkirchberg: Eltern von Ece S. äußern sich

Illerkirchberg
15.12.2022

Tödlicher Messerangriff: Eces Eltern bitten um Frieden für Familie und Ort

Plakate wie dieses wurden auf der Demonstration gezeigt, bei der sich Menschen gegen die Kundgebung der rechtsextremen Kleinpartei Der Dritte Weg positionierten.
Foto: Alexander Kaya

Plus Die Eltern von Ece S. äußern sich erstmals öffentlich – über ihr getötetes Kind, deren verletzte Freundin und das, was in Illerkirchberg geschieht.

Zehn Tage nach dem gewaltsamen Tod ihrer Tochter haben sich die Eltern von Ece S. erstmals öffentlich zu Wort gemeldet und sich gegen eine Spaltung der Gesellschaft ausgesprochen. Dabei wenden sie sich auch ausdrücklich an die Medien und bitten um Frieden für die Familie und den Ort. In Illerkirchberg hatte es in den Tagen nach dem tödlichen Messerangriff es eine Reihe von politischen Demonstrationen gegeben. Menschen aus der Gemeinde selbst sagten unserer Redaktion, sie hätten Angst. "Wir wollen Frieden für den Ort", schreibt Eces Mutter nun.

An den ersten Tagen nach dem tödlichen Angriff am Montag, 5. Dezember, war es in Momenten der Stille am Tatort immer wieder zu politischen Äußerungen gekommen. Unmittelbar nach Eces Beerdigung am Freitag hisste die rechtsextreme Identitäre Bewegung am Rathaus ein Banner. Tags darauf demonstrierte die AfD im Ort, zeigleich fand eine Gegenkundgebung statt. Am Sonntag stellten Familienväter 1000 Kerzen für Ece auf. Dabei ergriff der aus Berlin angereiste Gewaltpräventionsexperte und TV-Coach Carsten Stahl das Wort und prangerte die Asylpolitik Deutschlands an. Ein Organisator der Kerzenaktion ärgerte sich, dass der Wunsch nach stiller Trauer missachtet wurde. Carsten Stahl war für unsere Redaktion nicht zu erreichen. Am Montag traf sich die rechtsextreme Kleinpartei Der Dritte Weg zu einer Kundgebung, wieder gab es eine Gegendemonstration. Zeitgleich veranstalteten die Jusos eine Mahnwache.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.12.2022

Beeindruckende Reaktion der Eltern. Ich habe tiefen Respekt vor ihrer Haltung anlässlich des Geschehenen. Denn eines ist klar: Opfer und ihre Angehörigen dürfen immer wütend, verletzt, empört reagieren. Das kann keiner von ihnen verlangen, dass sie im Angesichts des Verbrechens und des Verlustes Gleichmut bewahren, Zurückhaltung walten lassen. Umso wertvoller und selbstloser der Appell der Eltern des ermordeten Mädchens. Ein großer Dienst für die Gesellschaft.